SG Gelsenkirchen mit sechs Staffeln vertreten

Warendorf..  Für sämtliche Staffeln des Wettkampfprogramms hatte Marco Jabien seine Aktiven gemeldet: „Damit soll die Voraussetzung geschaffen werden, auch bei den nächsten Deutschen Meisterschaften das eine oder andere Quartett ins Rennen zu schicken. Besonders bei den Männern kamen ausgesprochen erfreuliche Ergebnisse zustande.“

Eine tolle Zeit von 4:07,89 Minuten schaffte bei der Premiere die junge 4x200m-Freistil-Staffel. Angeführt von Startschwimmer Lukas Hermeler gingen die vier Athleten in die Entscheidung und lagen lange Zeit auf einem Medaillenrang, ehe sie kurz vor dem Zielanschlag doch noch vom Schlussschwimmer des VfL Gladbeck abgefangen wurden. Mit dabei waren noch Stefan Wittenbrink, Nico Tscherner und Michael Batzel, alle aus dem Jahrgang 1998. Überzeugen konnten auch die 4x100m-Lagen- und Freistil-Staffeln jeweils in der Besetzung David Mossakowski, Lukas Hermeler, Nico Tscherner und Stefan Wittenbrink. Die Lagen-Staffel schaffte es unter immerhin 24 Mannschaften in 4:05,03 Minuten auf den sechsten Platz. Mit dem gleichen Resultat und einer Zeit von 3:40,60 Minuten gehörte auch die Freistil-Staffel zu den besten des Landes.

Nur einen Platz schlechter auf Rang sieben landete die Frauen-Staffel über 4x200m-Freistil. Die Zeit von 9:22,25 Minuten sicherten Celine Hacks, Julia Koch, Jamie Gerwan und Lisa Siedenbiedel.

Zum achten Platz über 4x100m-Lagen trugen Maria Schindler, Judith Hermeler, Lisa Siedenbiedel und Julia Koch bei (4:36,31). Die 4x100m-Freistil-Staffel schlug als Zehnte an (4:15,65). Das Quartett war besetzt mit Kim Illmer, Celine Hacks, Julia Koch und Lisa Siedenbiedel.