Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Stadtmeisterschaft

Schmidtmeier schießt den ETuS ins Halbfinale

23.07.2012 | 22:43 Uhr
Schmidtmeier schießt den ETuS ins Halbfinale
Foto: Robert Dyhringer

Rotthausen.   In den Viertelfinal-Partien auf Asche setzt sich YEG Hassel mit 3:1 im Duell der Bezirksligisten gegen den SV Horst 08 durch, ehe der ETuS Gelsenkirchen das Team von Firtinaspor mit 2:1 besiegt.

In den Viertelfinal-Spielen der Fußball-Stadtmeisterschaft auf Asche gab es zumindest eine kleine Überraschung: Die Kreisliga-B-Kicker des ETuS Gelsenkirchen schalteten am Montagabend den A-Kreisligisten Firtinaspor aus. Indes setzte sich in einem reinen Bezirksliga-Duell YEG Hassel gegen den SV Horst 08 durch.

SV Horst 08 -
YEG Hassel 1:3 (0:1)

Tore: 0:1 Oktay Güney (15.), 0:2 Faruk Gülgün (41.), 1:2 David Zelinski (60.), 1:3 Pascal Odrich (70.).

Es lief schon die vierte Minute der Nachspielzeit, als Pascal Odrich zum 3:1 für YEG Hassel traf, die Partie entschied und seinem Trainer eine Freude bereitete. „Jetzt haben wir ein schönes Derby gegen den SC Hassel, auf das ich mich riesig freue“, sagte Oktay Güney, der sich nach der ersten Hälfte ausgewechselt hatte. Als Torschütze. Nach einer Ecke von Ali Demir hatte Oktay Güney mit einem Volleyschuss für das 1:0 gesorgt.

Zwar erhöhte Faruk Gülgün kurz nach dem Wechsel – wieder nach einer Demir-Ecke – auf 2:0, fortan bekam das Spiel aber ein anderes Bild. Während YEG Hassel immer mehr die Ordnung und auch Qualität verlor, „was nach so vielen Wechseln aber auch ganz normal ist“ (Güney), legten die Horster zu. Allerdings schafften sie nur einen Treffer. David Zelinski stocherte den Ball zehn Minuten vor dem Ende zum 1:2 ins Netz.

„Wir haben die zweite Halbzeit dominiert“, sagte 08-Trainer Jörg Krempicki. „Ich bin sehr zufrieden. Dass die Mannschaft nach dem 0:2 so weitergemacht hat, spricht für den Charakter der Truppe.“ Und wer weiß, was passiert wäre, wenn Hassels Benjamin Bork den Ball nach einem Lupfer von Pierre Nowitzki nicht in allerhöchster Not noch geklärt hätte?



Kommentare
Aus dem Ressort
Schalke-Kapitän Höwedes nimmt seine Kollegen in die Pflicht
Die Bayern kommen
Benedikt Höwedes bittet nach dem schlechten Start um Geduld. Die Qualität des FC Bayern will der Kapitän des FC Schalke 04 mit seinem Team mit viel Einsatz schlagen. „Jeder muss seine Qualitäten jetzt einbringen. Es reicht nicht, zu wissen, dass sie da sind.“
Gegen Goellner für einen guten Zweck
Tennis
Der ehemalige Davis-Cup-Spieler trat in Match-Tiebreaks beim TC Buer an. Auch wenn das Wetter nicht so gut war, wurden doch alle Spiele ausgetragen.
FC Schalke 04 nimmt Rückschläge bei der U23 in Kauf
U23
Der FC Schalke 04 strukturiert seine zweite Mannschaft um: Künftig sollen hier nur noch Spieler aus der eigenen U19 spielen - und Talente anderer Clubs, bei denen die Perspektive Bundesliga klar absehbar ist. Gerald Asamoah ist damit ein Auslaufmodell.
Zuckerpass mit Augenbinde
Blindenfußball
Elf Freunde müsst ihr sein. Eine Weisheit von Sepp Herberger, die in Stein gemeißelt ist. Was Schalke angeht, müssen es manchmal die oft besungenen 1000 Freunde sein. Aber sieben Freunde? Die spielen Blindenfußball. Ja, richtig: Blindenfußball. Fünf auf dem Feld, einer hinter dem gegnerischen Tor....
Weltmeister Draxler spricht nach Schalke-Fehlstart Klartext
Interview
Weltmeister Julian Draxler spricht über Schalkes Fehlstart, das Spiel am Samstag gegen den Rekordmeister FC Bayern – und die Position von Jens Keller: „Wir spielen nicht für oder gegen den Trainer – wir spielen für Schalke.“
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

 
Fotos und Videos
Trabrennbahn
Bildgalerie
Nacht der Pferde
Revierderby
Bildgalerie
Fußball
Herzlichen Glückwunsch, Klaas!
Bildgalerie
FC Schalke 04
Stadtmeisterschaft
Bildgalerie
Glückauf-Kampfbahn