Schleich trifft doppelt für die SSV Buer

Dülmen..  Die SSV Buer legte nach. Nach dem 3:1 gegen den RC Borken-Hoxfeld gewannen die Rothosen in der Staffel 11 der Fußball-Bezirksliga auch bei SF Merfeld, diesmal mit 2:0. „Es war ein Arbeitssieg“, gab SSV-Trainer Holger Siska zu. Besonders großen Spaß hat diese Begegnung jedoch keinem Bueraner gemacht.

Was in erster Linie an der rustikalen Spielweise der Gastgeber lag. Von außen bekam man den Eindruck, dass sie in erster Linie deshalb Fußball spielen, um das Spiel des Gegners zu zerstören. Eigene Aktionen? Fast Fehlanzeige. Erst zehn Minuten vor Schluss hatten sie die erste und einzige Torchance. Ein Kopfball aus dem Gefühl klatschte gegen den Pfosten. Es wäre das 1:1 gewesen. Und völlig unverdient.

Denn: Vorher und auch danach waren die Gäste aus Buer das bessere Team. Sie belohnten sich spät. Nachdem es in der ersten Halbzeit nur durch Fabrice Meinert eine gute Möglichkeit gegeben hatte, stand Merfelds Schlussmann Dominik Szeczepanski nach der Pause häufiger im Blickpunkt. Die beiden Treffer durch Simon Schleich konnte aber auch er nicht verhindern. Das 1:0 erzielte der Stürmer der SSV nach einem langen Abschlag von Torhüter Daniel Riemer (72.), und das 2:0 fiel nach einem Konter über Tim Engler (90.). Zwischendurch bekam ein Merfelder wegen einer Tätlichkeit an Simon Schleich die Rote Karte zu sehen (75.).