Schalkes U19 zwischen Münster und Manchester

Schalkes Außenverteidiger Maurice Neubauer (re.) ist nach seiner schweren Gesichtsverletzung wieder einsatzfähig.
Schalkes Außenverteidiger Maurice Neubauer (re.) ist nach seiner schweren Gesichtsverletzung wieder einsatzfähig.
Foto: WAZ FotoPool

Gelsenkirchen..  Die Videoanalyse ist ein wesentlicher Bestandteil der Spielvorbereitung von Norbert Elgert. Derzeit verbringt der Cheftrainer der Schalker U19 besonders viel Zeit vor dem Fernseher, denn es geht Schlag auf Schlag. Bereits heute Abend spielen die Schalker in der Bundesliga West gegen den SC Preußen Münster. Anstoß auf dem Kunstrasenplatz am Preußen-Stadion ist um 19.30 Uhr.

Die Partie in der Bundesliga West wurde vorverlegt, da die Schalker schon am Dienstag im Achtelfinale der Uefa Youth League ran müssen. Gegner ist dann Manchester City. Der Flieger nach England geht am Montag. Ein straffes Programm also für Elgert und seine Mannschaft. Welche Spieler ihm in Münster und Manchester zur Verfügung stehen, wusste der Cheftrainer am Donnerstagnachmittag noch nicht. Roberto Di Matteo bedient sich schließlich gerne in der U19, wie auch im Champions-League-Spiel am Mittwoch gegen Real Madrid, als er Stürmer Felix Platte nach einer guten halben Stunde für den verletzten Klaas-Jan Huntelaar ins Spiel brachte. Den ersten Champions-League- Einsatz von Felix Platte verfolgte Norbert Elgert übrigens auch vor dem Fernseher. Der 58-Jährige war aber nicht nur von der starken Leistung seines Stürmers beeindruckt. Auch der Auftritt von Torwart Timon Wellenreuther, der in der vergangenen Saison in Elgerts Team spielte, gefiel dem Fußballlehrer. „Schalke 04 ist der einzige Verein in Deutschland, der regelmäßig Spieler aus der U19 reinwirft, und die es dann schaffen, eine so gute Rolle zu spielen“, sagt Elgert.

Dass Felix Platte heute Abend für die U19 in Münster auflaufen wird, ist aber unwahrscheinlich. Schließlich hat sich der 19-Jährige gegen Real Madrid für weitere Einsätze bei den Profis empfohlen. Vielleicht schon am Samstag gegen Werder Bremen.

Mit Blick aufs Münster-Spiel heute Abend gibt es aber auch aus der U19 gute Nachrichten. Zwar fehlen noch immer viele wichtige Spieler, doch zumindest Außenverteidiger Maurice Neubauer ist wieder dabei. Wegen einer schweren Gesichtsverletzung wurde der 18-Jährige operiert und trainiert derzeit mit einer Maske, die er auch im Spiel tragen könnte. „Maurice fühlt sich fit, er ist in einem guten Zustand“, sagt Norbert Elgert, der aber offen ließ, ob Neubauer in der Startelf stehen wird. Serhan Kot hat seine Grippe auskuriert und wird ebenfalls im Kader stehen.

Sivodedov vor Pflichtspieldebüt

Toptalent Christian Rubio Sivodedov, der im Winter vom schwedischen Erstligisten Djurgardens IF verpflichtet wurde, hat seine Spielberechtigung erhalten und könnte gegen Münster sein Pflichtspieldebüt für Schalke geben. „Er macht das im Training richtig gut, doch sowohl taktisch als auch athletisch muss er sich noch an das Niveau gewöhnen“, sagt Elgert. Von daher ist es unwahrscheinlich, dass der Schwede von Beginn an spielen wird. Schließlich hat die Elf, die Arminia Bielefeld am Sonntag 8:0 besiegte, ihren Trainer überzeugt. Mit Ausnahme von Paul Stieber sind diese Spieler fit.