Schalkes U19 gewinnt bei Preußen Münster

Schalkes U19-Trainer Norbert Elgert war am Freitagabend hoch zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft in Münster.
Schalkes U19-Trainer Norbert Elgert war am Freitagabend hoch zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft in Münster.
Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
6:0-Sieg des königsblauen Nachwuchses, der aktuell Tabellenführer ist – zumindest bis Sonntag. Felix Schröter erzielt in Münster drei Treffer. Schnelles Umschaltspiel der Schalker U19-Mannschaft gefällt Trainer Norbert Elgert.

Münster..  Die U19 des FC Schalke 04 ist vor dem Achtelfinale der Uefa Youth League am Dienstag gegen Manchester City in beeindruckender Form. Die Mannschaft von Cheftrainer Norbert Elgert bezwang Preußen Münster am Freitagabend mit 6:0. Schon zur Pause führten die Königsblauen mit 5:0 und sind damit zumindest bis Sonntag Tabellenführer der Bundesliga West.

Es war bitter kalt in Münster, die Schalker Ersatzspieler hatten sich tief in ihre Wolldecken gehüllt, doch ihre Mitspieler auf dem Kunstrasen hatten so richtig Lust auf Fußball an diesem ungemütlichen Freitagabend. Ein Münsteraner Zuschauer scherzte noch vor dem Anpfiff: „Alles andere als ein hoher Sieg für uns wäre eine Überraschung“. Und ein anderer meinte: „Warte ab, in den Spielen, in denen du nichts erwartest, holst du die Punkte.“

Fabian Reese trifft zur Führung

Doch daraus wurde nichts. Schalke war einfach zu stark, in allen Belangen hochüberlegen. Es waren gerade mal vier Minuten gespielt, als Fabian Reese zur Führung traf. Der Stürmer, der in der Hinrunde kaum gespielt hatte und am letzten Spieltag, beim 8:0 gegen Arminia Bielefeld, schon drei Treffer erzielte, zahlt das Vertrauen von Norbert Elgert mit Toren zurück. Einen Ball, der schon verloren war, erkämpfte er sich zurück und schob ein. Reese profitierte dabei von einem Missverständnis der Preußen-Abwehr.

Schalke drückte weiterhin, brauchte allerdings bis zur 23.Minute, um auf 2:0 zu erhöhen. Diesmal war Fabian Reese der Vorbereiter, Torschütze war Felix Schröter, der am vergangenen Sonntag übrigens vier Mal erfolgreich war. Das 3:0 erzielte Christian Rubio Sivodedov nach einer halben Stunde. Das Toptalent, das in der Winterpause aus der schwedischen ersten Liga nach Schalke wechselte, gab einen guten Einstand im Trikot der Königsblauen.

Grobe Schnitzer der Münsteraner Defensive

Wieder profitierte Schalke von einem groben Schnitzer in der Münsteraner Defensive. Nach 43 Minuten traf Felix Schröter dann zum 4:0. Fabian Reese hatte sich auf der rechten Seite gut durchgesetzt und seinen Sturmpartner klasse angespielt. Schröter ließ seinen Gegenspieler mit einer simplen Körpertäuschung aussteigen und knallte den Ball mit dem Vollspann ins Tor. Außenverteidiger Daniel Koseler sorgte noch vor dem Halbzeitpfiff für das 5:0, die Vorarbeit kam von Hendrik Lohmar.

Nach dem Seitenwechsel nahmen die Schalker ein wenig Tempo aus dem Spiel, das Spiel über die Flügel war jetzt nicht mehr so druckvoll. Preußen Münster stand aber jetzt auch kompakter in der Defensive, die Mannschaft von Cihan Tasdelen war nur noch auf Schadensbegrenzung aus. Torjäger Felix Schröter gelang in der 76. Minute der einzige Schalker Treffer in der zweiten Halbzeit, sein dritter an diesem Abend - und der siebte innerhalb einer Woche. Nach einer Flanke des eingewechselten Serhan Kot von der linken Seite stand Schröter goldrichtig und spitzelte den Ball vorbei an Preußens Keeper Marko Dedovic.

Spielmacher Maurice Multhaup ist auskuriert

Eine weitere gute Nachricht: Schalkes Spielmacher Maurice Multhaup hat seinen Muskelfaserriss, den er sich im Trainingslager der Profis in Katar zugezogen hatte, auskuriert. Der Mittelfeldspieler kam nach 73 Minuten für Felix Schröter und ist somit rechtzeitig zum Youth-League-Spiel gegen Manchester City am Dienstag wieder fit.

Norbert Elgert war mit der Leistung in Münster entsprechend zufrieden: „Das war ein souveräner Auftritt meiner Mannschaft.“ Vor allem das schnelle Umschaltspiel in der ersten Halbzeit gefiel dem Schalker Chefcoach, der seine Mannschaft ab heute auf Manchester City vorbereitet. Abflug nach England ist am Montagmittag.