Schalkes U17 wird in Katar nur Zwölfter

Gelsenkirchen..  Schalkes U17 hat sich mit einer Niederlage vom „Al Kass International Cup“ aus Katar verabschiedet. 4:6 nach Elfmeterschießen hieß es im Spiel um Platz elf gegen den japanischen Club Vissel Kobe. Nach regulärer Spielzeit hatte es 3:3 gestanden, die Tore erzielten Luke Hemmerich, Janik Steringer und Nassim Boujellab. Cheftrainer Uwe Grauer war überhaupt nicht zufrieden mit dem Auftreten seines Teams, er sprach von einem gebrauchten Tag. „Es war einfach schwach“, sagte der Fußballlehrer. „Wir haben gegen eine durchschnittliche Mannschaft alles vermissen lassen, was wir gegen Real Madrid noch gut gemacht haben.“

Kobe führte mit 2:1 zur Pause, Luke Hemmrich hatte nach einer halben Stunde getroffen. Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich Schalke dann deutlich besser, Janik Steringer erzielte in der 75. Minute den Ausgleich und Nassim Boujellab sorgte kurz vor Schluss sogar für die 3:2-Führung (85.). Doch in der Nachspielzeit fiel der Ausgleich. Im Elfmeterschießen traf nur Fabian Kunze, drei weitere Schützen scheiterten. In der Vorrunde gab es gegen Real Madrid (1:4) und eine internationale Auswahl der Aspire Academy (0:2) zwei Schalker Niederlagen.

Insgesamt war Grauer mit der Reise in den Wüstenstaat aber dennoch zufrieden. „Wir wurden hier wunderbar aufgenommen und haben uns gut präsentiert“, erklärte der Trainer. Neben Spielen, Unterricht und Training bekamen die U17-Spieler viel geboten. So stellten sie sich unter anderem den Herausforderungen von Medienrunden und Pressekonferenzen. „Alles Erfahrungen, die sehr gut für die Entwicklung jedes Spielers sind“, sagte Grauer.