Schalke zieht Positives aus der Niederlage

Schalke 04 – TV Ibbenbüren58:85
Coach Tristan Lücke fehlten aufgrund von Krankheit und Skifreizeit mit der Schule beim Spiel gegen den Tabellendritten TV Ibbenbüren gleich fünf Spieler. Die acht Schalker kämpften sich von der ersten Minute an ins Spiel und machten den Gästen das Leben in der eigenen Zone schwer. Ibbenbüren versuchte es immer wieder aus der Distanz.

Einen Spieler, den Ibbenbürener mit der Nummer vier, bekamen die Schalker aber zu keiner Zeit in den Griff. „Das ist ein herausragender Spieler. Sehr treffsicher und sehr athletisch. Zieht man seine 43 Punkte ab, bleibt von dem restlichen Team nicht mehr viel übrig.“, resümierte Trainer Tristan Lücke.

Besonders Schalkes Aydogan Samanci zeigte neben seiner offensiven Klasse auch seinen Willen und die nötige Entschlossenheit in der Defense. Am Ende setzte es zwar erneut eine Niederlage, jedoch können die Schalker trotzdem positive Erkenntnisse aus der Partie ziehen. Am kommenden Wochenende geht es für die Königsblauen zum Tabellenführer nach Datteln, bevor nach der Karnevalspause die wichtigen Spiele gegen die Teams aus dem Tabellenkeller anstehen. „Den einen oder anderen Sieg wollen wir schon noch holen.“, zeigt sich Tristan Lücke motiviert für die kommenden Wochen.