Schalke startet mit Heimspiel in die Saison

Gelsenkirchen..  Der Spielplan ist da: Die Handballer des FC Schalke 04 werden am 5. September mit einem Heimspiel gegen die SG Hamm in die neue Landesliga-Saison starten. Das Gesicht der Mannschaft hat sich zwar verändert, an den Saisonzielen wird man am Schürenkamp aber festhalten: Die Königsblauen wollen in die Verbandsliga.

„Endlich starten wir einmal mit einem Heimspiel. Das hat es Jahre nicht gegeben“, sagt Sebastian Hosenfelder. Der 34-Jährige freut sich auf seine erste Saison als Schalkes Cheftrainer. Sein Vorgänger Ralf Anischewski ist in die zweite Reihe getreten, wird Vorstand und Mannschaft beratend zur Seite stehen. Zu Schalkes Zielen sagt Hosenfelder: „Wir wollen oben angreifen und um den Aufstieg mitspielen.“ Als größte Konkurrenten nennt Hosenfelder neben dem HC Heeren-Werve auch den Verbandsliga-Absteiger PSV Recklinghausen und den starken Aufsteiger ATV Dorstfeld.

Ein kleines Manko ist der personelle Umbruch beim FC Schalke. Uwe Möller, Raphael Anischewski, Sam Singh-Toor und Philipp Krabusch sind nicht mehr dabei. Dafür verpflichtete der Klub drei Spieler mit Verbandsliga-Erfahrung. Neu bei den Schalkern ist Philipp Dobrodt. Der Kreisläufer spielte zuletzt für den TuS Hattingen. Von Teutonia Riemke wechselt Torhüter Sven Erzfeld zu den Königsblauen. Außerdem verstärkt Gerome Barth (Westfalia Herne) die Mannschaft, die bereits am Montag das Vorbereitungsprogramm aufgenommen hat.

Das erste Testspiel absolviert Schalke am 28. Juni. Gegner in der Halle am Schürenkamp ist dann Bezirksligist ASC Dortmund (15 Uhr).

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE