Schalke sendet Signale und plant weiter mit Barnetta

Augsburg..  Im Winter galt der Abschied von Tranquillo Barnetta zum Saisonende quasi schon als beschlossene Sache. Nach dem 0:0 beim FC Augsburg am Ostersonntag verriet der Schweizer, dass er in den kommenden Tagen ein neues Vertragsangebot vom FC Schalke 04 erwartet.

„Schalke hat signalisiert, dass man gern mit mir weitermachen würde. Wir warten nun, was kommt – und dann muss man schauen. Ich habe immer gesagt, dass Schalke mein erster Ansprechpartner ist“, sagte der 29-Jährige. Die Schalker hatten Barnetta im Sommer 2012 ablösefrei von Bayer Leverkusen geholt. Doch erst unter Trainer Roberto Di Matteo erarbeitete er sich einen Stammplatz – gut zwei Jahre später. Di Matteo schätzt Barnetta als Allrounder – derzeit gibt er ihm auf der rechten Seite den Vorzug vor Atsuto Uchida, weil er offensiver ist als der Japaner. Bisher bestritt Barnetta 41 Bundesligaspiele für Schalke.

Über eine mögliche Vertragslaufzeit hat Barnetta mit Schalke noch nicht gesprochen. Denkbar, dass die Königsblauen Barnetta einen leistungsbezogenen Ein-Jahres-Vertrag anbieten. „Ich weiß nicht, was der Plan von Schalke ist“, erklärte Barnetta und fügte lächelnd hinzu: „Fünf Jahre wären schöner.“