Schalke ist im Nachwuchs mit der Weltspitze auf Augenhöhe

Aus der Traum (v.l.): Jacob Rasmussen, Daniel Koseler, Maurice Neubauer, Thilo Kehrer, Christian Sivodedov, Joshua Bitter.
Aus der Traum (v.l.): Jacob Rasmussen, Daniel Koseler, Maurice Neubauer, Thilo Kehrer, Christian Sivodedov, Joshua Bitter.
Foto: Getty Images
Was wir bereits wissen
Trotz des Ausscheidens im Achtelfinale der Uefa Youth League ist Schalkes U19-Trainer Norbert Elgert stolz. So weit kam bisher kein deutsches Team.

Gelsenkirchen..  Am Tag nach dem bitteren Aus im Achtelfinale der Uefa Youth League klingelte der Wecker früh. Um sechs Uhr wurde in Manchester gefrühstückt, dann ging es gleich zum Flughafen.

Gegen zwölf Uhr war Schalkes U19 schon wieder zurück in Gelsenkirchen. Cheftrainer Norbert Elgert ließ einen Teil der Mannschaft nach der Ankunft „rein regenerativ“ trainieren, die Spieler, die am Dienstag nicht so lange, oder gar nicht zum Einsatz kamen, absolvierten Läufe. Anschließend ging es noch in die Athletikhalle, zum Abschluss standen Dehnübungen auf dem Programm. Heute ist trainingsfrei.

Schalke hatte ManCity am Rande einer Niederlage

Dieses denkwürdige Spiel von Manchester steckt den jungen Schalkern aber auch nach dem Dehnen noch in den Knochen. Sie hatten Manchester City, eine der besten Jugendmannschaften der Welt am Rande einer Niederlage. Über die gesamte Spielzeit gesehen war Schalke die bessere Mannschaft, hatte die größeren Torchancen. Man City zielte eben nur im Elfmeterschießen besser als die Schalker.

Norbert Elgert ist trotzdem verdammt stolz auf seine Mannschaft, das einzige deutsche Team, das das Achtelfinale der Youth League überhaupt erreicht hat. „Ich denke, wir haben sehr viel für den Klub und auch für den deutschen Fußball getan“, sagt der DFB-Trainer des Jahres.

Uwe Kemmer begleitet das Team

Michael Reschke, Technischer Direktor des FC Bayern München, sah sich das Spiel in Manchester an und gratulierte der Schalker U19 zu diesen Auftritt. Von Schalker Seite begleitete Knappenschmiede-Direktor Oliver Ruhnert das Team. Vom Schalker Aufsichtsrat war Uwe Kemmer dabei. „Das hat uns sehr gefreut“, sagt Elgert. „Herr Kemmer war sehr nah bei der Mannschaft. Ich glaube auch, dass ihm die Reise sehr gut gefallen hat.“

Patrick Vieira, Trainer des Manchester-Nachwuches sprach den Schalkern ebenfalls seine Anerkennung aus. „Patrick Viera sagte mir, dass sein Team in dieser Saison wettbewerbsübergreifend noch gegen keine bessere Mannschaft gespielt hätte“, berichtet Elgert. Schalke hatte vor allem in der ersten Halbzeit sehr gute Möglichkeiten, doch das Tor gelang dem Gastgeber aus Manchester. Der Gegentreffer in der 32. Minute war sicher einer der Kategorie: vermeidbar. Dem eingewechselten Christian Sivodedov gelang in der Nachspielzeit noch der Ausgleich.

„Es kann euch nichts passieren. Sucht euch eine Ecke aus und schießt kompromisslos“, hatte Elgert seinen Spielern vor dem Elfmeterschießen mit auf den Weg gegeben. Es sollte nicht sein. Für Schalke traf nur Leroy Sané, Manchester war dreimal vom Punkt erfolgreich.

Nächstes K.o.-Spiel wartet schon auf Schalker U19

Als Norbert Elgert eine halbe Stunde nach Spielschluss in die Kabine kam, hätten seine Spieler noch auf den Bänken gesessen, die Köpfe gesenkt. „Die Jungs waren deprimiert. Das habe ich selten so erlebt“, sagt der Fußballlehrer. Nach dem Duschen ging es direkt ins große Ethiad Stadium, das direkt neben dem der Akademie liegt. Die Schalker Nachwuchsspieler folgten der Einladung des Vereins und schauten sich das Spiel von Manchester City in der Champions League gegen den FC Barcelona an. „Ein fantastisches Spiel“, sagt Norbert Elgert. „Da war die Stimmung bei den Jungs auch schon wieder besser.“

Jetzt gilt es, das Positive aus Manchester zu übertragen. „Vielleicht hilf uns das ja noch in einem K.o.-Spiel in dieser Saison“, sagt Elgert. Am 21. März kommt Hertha BSC Berlin im Halbfinale des DFB-Pokals nach Gelsenkirchen.

Ab Freitag bereitet sich Schalkes U19 aber erst einmal auf das Heimspiel gegen den Wuppertaler SV vor. Anstoß der Partie in der A-Jugend-Bundesliga ist am Sonntag um 11 Uhr.