Schalke erreicht mit Kantersieg das Finale

Justin Neiß hat gerade das 1:0 erzielt. Schalke durfte gegen Preußen Münster sechs weitere Male jubeln.
Justin Neiß hat gerade das 1:0 erzielt. Schalke durfte gegen Preußen Münster sechs weitere Male jubeln.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Die U15 des FC Schalke 04 hat das Endspiel im Wettbewerb um den Westfalenpokal der Fußball-C-Junioren erreicht. Im Halbfinale setzte sich der Knappen-Nachwuchs gegen den ebenfalls in der Regionalliga spielenden SC Preußen Münster souverän mit 7:0 durch.

Gelsenkirchen.. Die U15 des FC Schalke 04 hat das Endspiel im Wettbewerb um den Westfalenpokal der Fußball-C-Junioren erreicht. Im Halbfinale setzte sich der Knappen-Nachwuchs gegen den ebenfalls in der Regionalliga spielenden SC Preußen Münster souverän mit 7:0 durch. Mit diesem Resultat endete auch das Duell der beiden Mannschaften fast drei Wochen zuvor im Kampf um Meisterschaftspunkte.

„Auch diesmal sind wir wieder sehr engagiert und dominant aufgetreten“, stellte Schalkes Trainer Willi Landgraf zufrieden fest. „Man hat den Jungs angemerkt, dass sie unbedingt das Endspiel erreichen wollten.“ Zur Pause stand das Vorhaben des Gastgebers noch auf wackeligen Füßen, zumindest was das Ergebnis anbetrifft. Zu diesem Zeitpunkt lag er nach einem Treffer von Justin Neiß nur mit 1:0 vorne (11.).

In der zweiten Hälfte machten die Königsblauen dann kurzen Prozess mit ihrem Gast. Torjäger Justin Neiß netzte zwei weitere Male ein (65., 67.). Außerdem waren Umut Yildiz (37., 43.), Cem Sabanci (40.) und Jan Wellers (58.) erfolgreich. „Die Münsteraner waren mit ihren großen Jungs nur nach Einwürfen gefährlich“, meinte Willi Landgraf.

Im Endspiel am 4. Juni (Donnerstag) um 11 Uhr dürfte sein Team stärker gefordert werden. Die Schalker treffen dann auswärts im Fußball-Park Hohenbuschei auf Borussia Dortmund. Zuletzt stand eine Schalker U15 übrigens mit ihren 97ern im Finale, also mit jenem Jahrgang, der am Pfingstmontag den Deutschen Meistertitel der A-Junioren errang.