SC Hassel gewinnt Finale gegen Viktoria

Markus Poloczek (links) und der SC Hassel gewinnen in Dülmen.
Markus Poloczek (links) und der SC Hassel gewinnen in Dülmen.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Beim 19. Turnier um den Trützschler-Nonwovens-Cup in Dülmen machten die drei Gelsenkirchener Mannschaften die Medaillenränge unter sich aus. Der SC Hassel siegte im Finale gegen Viktoria Resse mit 3:0. Den dritten Platz sicherte sich die SSV Buer.

Dülmen..  Beim 19. Hallenfußball-Turnier um den Trützschler-Nonwovens-Cup in Dülmen machten die drei Gelsenkirchener Mannschaften die Medaillenränge unter sich aus. Westfalenligist SC Hassel siegte im Finale gegen den Bezirksliga-Tabellenführer Viktoria Resse mit 3:0. Den dritten Platz sicherte sich Bezirksligist SSV Buer durch einen 5:3-Erfolg im Neunmeterschießen gegen die DJK Eintracht Coesfeld aus der Westfalenliga.

Das Duell zwischen dem SC Hassel und Viktoria Resse gab es bereits im ersten Gruppenspiel. Auch diese Partie gewannen die Grün-Weißen, allerdings nur mit 3:2. In den weiteren Gruppenspielen gab es für den späteren Turniersieger einen 3:1-Erfolg gegen den Vorjahres-Gewinner TuS 05 Sinsen und eine 6:7-Niederlage gegen SF Merfeld.

Im Halbfinale setzten sich die Hasseler als Gruppenzweiter nach jeweils zwei Toren von Julian Hellmich und Markus Poloczek souverän mit 4:0 gegen die SSV Buer, den Sieger der anderen Gruppe, durch. Das andere Halbfinale gewann Viktoria Resse gegen die DJK Eintracht Coesfeld mit 5:2.

Die drei Treffer für den SC Hassel im Finale gegen Viktoria Resse teilten sich Marvin Sell, Julian Hellmich und Markus Poloczek. Für den Turniersieg erhielt das Team von Trainer Thomas Falkowski eine Prämie von 250 Euro und eine Flasche Champagner.