Poloczek verlässt den SC Hassel

Hassel..  Markus Poloczek wird den SC Hassel nach der Saison nach nur einem Jahr schon wieder verlassen. Der Mittelfeldspieler, der vor der Saison vom SV Zweckel kam, informierte Trainer Thomas Falkowski darüber bereits in der vergangenen Woche. Poloczek zieht es zurück zum Gladbecker Oberligisten. „Als Typ“ hätte Falkowski den 26-Jährigen gerne in Hassel behalten, aber er hat auch Verständnis für den Wechsel. Zwar kommt Poloczek regelmäßig auf Einsätze, doch Stammspieler ist er nicht. Außerdem hat sich der Sportclub für die nächste Saison die Dienste von Kevin Rudolph und Patrick Rudolph gesichert, zwei Hochkaräter im Mittelfeld, die von der DJK TuS Hordel kommen.

Torwart Muslubas löst Radüchel ab

Nach Alexander Buda (SSV Buer) sowie Timo Ostdorf und Marvin Radüchel, die beide zum Landesligisten TuS Haltern wechseln, ist Poloczek nun der vierte Spieler, der den SC Hassel nach der Saison verlassen wird. Für Ersatzkeeper Radüchel wird Yasin Muslubas befördert. Der 20-Jährige hütet aktuell noch das Tor der Hasseler Reserve in der Kreisliga A. „Er trainiert schon bei uns mit und macht seine Sache wirklich gut“, sagt Falkowski. Die Nummer 1, das steht fest, bleibt aber Cedric Drobe.

Mit Kevin und Patrick Rudolph sowie Stürmer Dawid Ginczek, der ebenfalls vom Westfalenliga-Rivalen TuS Hordel kommt, sind drei externe Zugänge fix. Es kann sogar sein, dass kein weiterer hinzu kommt. Falkowski: „Wir haben keine Not. Sollten wir aber noch einen Spieler für die linke Seite finden, dann wären wir nicht abgeneigt, ihn zu verpflichten.“