Personalsorgen sind vor dem Topspiel groß

Gelsenkirchen..  Mal was ganz anderes: Norbert Elgert steht für das Amt des Cheftrainers bei Borussia Dortmund, als Nachfolger von Jürgen Klopp nicht zur Verfügung. Der Cheftrainer der Schalker U19 erklärte am Freitag auf die nicht ganz so ernst gemeinte Frage. „Ich werde meine Ehrenkabine auf Schalke doch nicht aufs Spiel setzen.“

Heute steht für Schalkes U19 das nächste Topspiel in der Bundesliga West auf dem Programm. Tabellenführer Schalke ist um 11 Uhr beim Tabellenzweiten Bayer 04 Leverkusen zu Gast. Mit einem Auswärtssieg würde Schalke vier Spieltage vor dem Saisonende einen weiteren großen Schritt in Richtung Westdeutsche Meisterschaft machen. Es wäre die vierte in Folge für die Schalker U19. Doch davon will Norbert Elgert nichts wissen: „Wir wollen Erster werden, müssen es aber nicht. Wir werden entweder Meister oder nicht. Wir fokussieren uns nur auf das nächste Training und das nächste Spiel.“

Einsatz von Sven Köhler ist fraglich

Und das findet eben heute in Leverkusen statt. „Offensiv ist das sicher die beste Mannschaft der Liga. Gespickt von Nationalspielern“, erklärt Elgert. Einer von ihnen ist Marc Brasnic, der in dieser Saison schon 21 Tore erzielt hat.

Elgert muss weiterhin auf seinen Mannschaftskapitän Thilo Kehrer verzichten, Felix Platte ist ebenfalls nicht dabei. Paul Stieber sitzt noch eine Rotsperre ab. Der Einsatz von Sven Köhler ist unwahrscheinlich. Der Vizekapitän laboriert an einer Knieverletzung. Auch Michael Olczyk fehlt, er verletzte sich am Sonntag beim Aufwärmen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE