Packendes Spektakel in Schaffrath

Im vergangenen Jahr fuhr Dirk Schumann als jubelnder Sieger durchs Ziel. Er gewann vor Markus Eichler (Mitte) vom Team Stölting und Frank Lütters. In diesem Jahr will sich das Stölting-Team revanchieren.
Im vergangenen Jahr fuhr Dirk Schumann als jubelnder Sieger durchs Ziel. Er gewann vor Markus Eichler (Mitte) vom Team Stölting und Frank Lütters. In diesem Jahr will sich das Stölting-Team revanchieren.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die 22. City-Nacht von Beckhausen lockt am Mittwochabend Tausende Zuschauer an die Rennstrecke in Schaffrath. Für Radsport-Fans ist das ein Festtag.

Gelsenkirchen.. Die 22. City-Nacht von Beckhausen lockt heute Abend Tausende Zuschauer an die Rennstrecke in Schaffrath. Für Radsport-Fans ist das ein Festtag. Für alle anderen hat Rennfahrer-Legende Rudi Altig einen Hinweis. „Wir können unseren Sport nicht in einer Halle oder einem Sportplatz austragen. Wir bitten um Verständnis, wenn es für Unbeteiligte zu Beeinträchtigungen kommt”, erklärte der ehemalige Straßenweltmeister. Der 78-Jährige lässt sich das Rennspektakel nicht nehmen und richtet sich als fachkundiger Zuschauer auf packende Rennverläufe und beste Unterhaltung ein.

Zwischen 18 und 22 Uhr regieren die Radrennsportler die 1,1 Kilometer lange Rundstrecke in Schaffrath. Den Beginn macht um 18.30 Uhr der Stölting-Jedermann-Cup 2015, bei dem sich auch Gelsenkirchener Fahrer berechtigte Hoffnungen auf den Sieg machen können. Im Anschluss findet um 19.30 Uhr das traditionelle Gästefahren um den Preis der Sparkasse Gelsenkirchen mit Teilnehmern aus Politik, Wirtschaft und Sport statt. Unter dem Motto „Trampeln mit Strom“ werden einige Teilnehmer die neuen E-Bikes der ELE testen.

Sportlicher Höhepunkt um 20 Uhr

Der sportliche Höhepunkt des Abends folgt mit dem Hauptrennen. Oberbürgermeister Frank Baranowski, der ehemalige Fußballprofi Olaf Thon, sowie Vertreter der Sparkasse und des Autohauses Sieland schicken um 20 Uhr rund 70 Radprofis auf die Strecke. „Dann gibt es Radsport vom Feinsten”, verspricht Michael Zurhausen, der das Rennen mit seinen zwölf Mitstreitern vom RC Olympia Buer seit gut einem halben Jahr vorbereitet hat. Zu fahren sind insgesamt 70 Runden. Mit dabei ist der Sieger des letzten Jahres, Dirk Schumann. Dazu kommen die seit Jahren stark fahrenden Bayern um den erfolgreichsten Sechs-Tagefahrer der Saison 2015, Leif Lampater. Er bringt mit Christian Grassmann und Hannes Baumgartner, der in der noch jungen Saison schon zwei Siege einfahren konnte, starke Fahrer mit nach Gelsenkirchen. Seinen Sieg von 2012 wiederholen möchte Marcel Kalz aus Berlin. Der Sechs-Tagesieger von Bremen und Berlin ist ein Spezialist für diese schnellen Runden.

Freuen können sich die Gelsenkirchener Radsportfans auch auf das Profi-Team Stölting, das mit der stärksten Mannschaft an den Start gehen wird. Nachdem das Gelsenkirchener Profi-Team im Jahr 2012 mit Nils Plötner den Sieger stellte, war die Niederlage von Markus Eichler im vergangenen Jahr für alle enttäuschend. Damit in diesem Jahr alles in Richtung Sieg läuft, hat Trainer Jochen Hahn seine beste Rundstreckenmannschaft nach Schaffrath beordert.