Noch deutliche Schwächen bei ETuS Bismarck

ETuS Bismarck –
Eintracht Grumme1:5 (1:3)

Die Eisenbahner zeigten bei ihrem ersten Aufgalopp in diesem Jahr noch Schwächen. „Wenn man seine Torchancen nicht nutzt, braucht man sich über dieses Ergebnis nicht zu wundern“, meinte Bismarcks Vorsitzender Hans-Jürgen Schwarzer nach dem 1:5 gegen den Kreis-A-Ligisten aus Bochum. ETuS spielte munter nach vorne, lief dabei aber in Konter, von denen drei zu Gegentoren führten. Den Ehrentreffer erzielte Orhun Cevik (33.). Eintracht Grumme war in der 23., 30., 40., 77. und 82. Minute erfolgreich.


Sportfreunde 07/12 –
FC Zrinski5:2 (2:1)

Der Gast aus der Kreisliga C hielt sich an der Plauener Straße bei den zwei Klassen höher spielenden Hüller Löwen achtbar. Aber auch zwei Treffer von Justin Fessenbecker (43., 52.) konnten die letztlich verdiente Niederlage des FC Zrinski nicht verhindern. Für die Sportfreunde trafen Okay Dumanli (13., 62.), Ferhat Yaylan (22.), Engin Polat (68.) und Erdem Polat (70.).