Mit den Gedanken schon bei der Relegationsrunde

Jubeln wollen die Resser auch am Sonntag in Merfeld.
Jubeln wollen die Resser auch am Sonntag in Merfeld.
Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Viktoria Resse und SSV Buer gehen zum Ausklang der Saison in der Staffel 11 der Fußball-Bezirksliga auf Reisen.

Buer.. Viktoria Resse und SSV Buer gehen zum Ausklang der Saison in der Staffel 11 der Fußball-Bezirksliga auf Reisen.


SF Merfeld –
Viktoria Resse

Viktoria Resse muss am Sonntag beim Tabellenviertletzten SF Merfeld antreten, aber Trainer Frank Conradi ist mit seinen Gedanken bereits bei der Relegationsrunde der Vizemeister. Dass sein Team am letzten Spieltag an Westfalia Gemen vorbeizieht und doch noch Meister wird, glaubt er nicht. „Dafür sind die Gemener zu nervenstark. Sie werden gegen den FC Epe nicht straucheln“, sagt er. „Sollte es anders kommen, werden wir spontan reagieren können.“ Der 43-Jährige ist froh, dass fast die gesamte Mannschaft die geplante Mallorca-Reise abgesagt hat und am nächsten Donnerstag gegen Teutonia SuS Waltrop zur Verfügung stehen würde. In Merfeld will er mit seinen Jungs noch mal Gas geben, auf keinen Fall schludern. Allerdings muss er dort auf die beiden Dominiks verzichten: Hanemann plagt eine Oberschenkelverletzung, Lücke ist zum letzten Mal wegen einer Roten Karte gesperrt.


SV Rot-Weiß Deuten –
SSV Buer

Sollte die SSV Buer in Deuten die dritte Niederlage am Stück kassieren, würde sie die Saison nur als Tabellensechster beenden. Andererseits ist auch noch Rang drei drin. Zufrieden ist Trainer Holger Siska so oder so nicht: „Es fehlt einigen Spielern die nötige Eigenmotivation. Sonst wären in der Rückrunde nicht nur die Gemener, sondern auch wir an Viktoria Resse vorbeigezogen.“ Nach den Enttäuschungen der vergangenen Wochen appelliert er an sein Team, in Merfeld einen vernünftigen Saisonabschluss hinzubekommen. Die personelle Lage sieht besser aus als vor einer Woche, als eine 1:4-Heimniederlage gegen Dülmen gab. Marius Kraski, Daniel Liguda und Kaan Gülmez stehen wieder zur Verfügung. Tobias Zimmer, Marius Franke und Benedikt Vorholt fallen weiterhin aus.