Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Gelsenkirchen und Buer

Minimalziel erreicht

30.11.2008 | 20:59 Uhr

Der SC Hassel holt nach torlosen 90 Minuten einen Punkt in Mühlhausen. Bahadir, Dedemen und Karagülmez vergeben viele Chancen

FUSSBALL WESTFALENLIGA SSV Mühlhausen SC Hassel 0:0 Tore: Fehlanzeige.

SC Hassel: Pischetsrieder, Heitbreder, Adade, Kohllöffel, Ligmann, Gojkovic, C. Liedtke, Karagülmez, D. Liedtke, Dedemen (65. Koch), Bahadir (86. Yilmaz).

Der SC Hassel quält sich mühsam am Tabellenende herum, aber wenigstens verliert er nicht mehr. Wie schon vor zwei Wochen beim TSV Weißtal reichte es für die Mannschaft von Trainer Rüdiger Kürschners aber wenigstens zu einem Punkt. Und der Coach konnte gestern nur wiederholen, was er zuletzt immer wieder sagte: "Wir haben recht gut gespielt, es war für uns mehr drin als nur der eine Punkt. Wir haben wieder sehr viele Chancen vergeben."

Schon in der ersten Halbzeit versäumten es die Hasseler des öfteren, aus guten Möglichkeiten auch Kapital zu schlagen. Serdar Dedemen zum Beispiel zielte nach zehn Minuten nur knapp vorbei und traf nach 19 Minuten nur die Latte des Mühlhausener Tores. Und danach hatten noch Timur Karagülmez und Burak Bahadir gute Möglichkeiten.

Statt mit einer Führung in die zweite Halbzeit zu gehen, geriet die Mannschaft vom Lüttinghof in dieser erst einmal unter Druck. Aber der Langzeit-Ausfall von Abwehrchef Carsten Neuhaus konnte erneut gut verkraftet werden. Tobias Kohllöffel und Kevin Adade leisteten in der Innenverteidigung gute Arbeit, so dass in Mühlhausens Druckphase nichts anbrannte und es beim torlosen Ergebnis blieb.

Die Hasseler kamen aber wieder, erspielten sich nach einer Stunde neue Möglichkeiten. Aber wie schon im ersten Durchgang scheiterten Serdar Dedemen, Burak Bahadir und Timur Karagülmez immer wieder an Mühlhausens Torwart Sebastian Tiszai. Der Keeper bewahrte seine Mannschaft, die die letzten zehn Minuten nach einer Gelb-Roten Karte in Unterzahl spielen musste, vor einem Rückstand und vor einer Niederlage. SC Hassels Trainer Rüdiger Kürschners blieb nur zu sagen: "Wir waren fußballerisch besser. Es war sicher einer gutes 0:0-Spiel. Mit dem einen Punkt haben wir unser Minimalziel erreicht. Es war mehr drin." wolf



Kommentare
Aus dem Ressort
Schalke hat die Chance zur Wende
Vorschau
Wenn nicht jetzt, wann dann? Der FC Schalke 04 hat in einer Woche drei Heimspiele gegen den VfL Wolfsburg, Chelsea FC und den FSV Mainz 05 - die Chance zur Wende ist gegeben. Und Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking hat 23 Jahre nicht mehr auf Schalke gewonnen.
Schalke 04 kontert Grevenbroicher Giftpfeile
Basketball
Spitzenspiel in der 1. Regionalliga und ein Gegner, der sich aufführt, wie ein Elefant im Porzellanladen: Die Grevenbroich Elephants überziehen den FC Schalke 04 im Vorfeld der Begegnung (Sa., 19.30 Uhr) mit einer Tirade an wüsten Behauptungen. Schalkes Trainer Raphael Wilder lässt das fragwürdige...
Cedric Drobe steht auch im Pokal zwischen Hassels Pfosten
Westfalenpokal
Die Stimmung beim SC Hassel ist natürlich bestens. Der Westfalenligist hat die vergangenen vier Spiele gewonnen, am Sonntag spielte die Mannschaft von Trainer Thomas Falkowski richtig stark und besiegte den großen Aufstiegsfavoriten TSV Marl-Hüls mit 4:0. An diesem Wochenende pausiert die...
Ocean Dream setzt ein Ausrufezeichen
Trabrennen
Thomas Panschow, ein Berufsfahrer mit Gelsenkirchener Wurzeln, sorgte am Donnerstag Abend für eine von zahlreichen Überraschungen am Nienhausen Busch, als er mit der schwedischen Stute Ocean Dream höher eingestufte Konkurrenz über die Meile düpierte.
Wolfsburgs Herzstück ist de Bruyne - Hecking lobt Max Meyer
Schalke-Gegner Wolfsburg
Wolfsburgs Spielmacher Kevin de Bruyne ist in Topform und hat sein Team zu acht Pflichtspielsiegen in Folge geführt. VfL-Trainer Dieter Hecking sagt vor dem Duell am Samstag beim FC Schalke 04 aber: "Ich messe die Schalker daran, was sie leisten können."
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Die Stadien der CL-Teilnehmer
Bildgalerie
Champions League
Schalke-Choreos
Bildgalerie
Schalke-Fans
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Erster Heimsieg für Di Matteo
Bildgalerie
Schalke 04