Maiko Jabusch trifft dreimal

Bochum..  Der SSV/FCA Rott-hausen beendete die Saison in der Staffel 10 der Fußball-Bezirksliga mit einem Ausrufezeichen. Er blieb zum sechsten Mal in Folge ungeschlagen und gewann bei der Polizei SV Bochum in der Höhe unerwartet mit 6:1. In der Abschlusstabelle nimmt der SSV/FCA den sechsten Platz ein.

„Das Saisonziel wurde damit nicht ganz erreicht, aber lobenswert ist, dass wir uns nach dem Zwischentief im April wieder so gut gefangen haben“, lobte Norbert Willig, der Sportliche Leiter. Seine Mannschaft hatte in Bochum relativ leichtes Spiel und wurde kaum gefordert. Die Sportvereinigung der Polizei war nur noch ein Schatten früherer Tage. Drei der sechs Gäste-Tore gingen auf das Konto von Maiko Jabusch (19., 50., 85.). Außerdem trafen Hüseyin Akkaya (20.), Gökhan Turhan (38.) und Henrik Strahlendorf (80.). Das Gegentor zum zwischenzeitlichen 1:4 fiel nach einer Stunde nach einem Freistoß.

Einen großen Anteil am Sieg des SSV/FCA hatte auch Niko Kersting, ein Mittelfeldspieler der zweiten Mannschaft, der das Tor hütete. Er machte seine Sache ausgezeichnet und hatte mit André Willig und Daniel Stankowiak zwei Innenverteidiger vor der Nase, die kompromisslos aufräumten. Ein besonderes Lob verdiente sich auch das defensive Mittelfeld für seine Laufarbeit.