Leif Lampater startet einen neuen Anlauf

Leif Lampater startet auch in diesem Jahr bei der Citynacht.
Leif Lampater startet auch in diesem Jahr bei der Citynacht.
Foto: RCB

Gelsenkirchen..  Knapp 14 Tage vor dem Start zur 22. Citynacht von Beckhausen am 3. Juni laufen die Vorbereitungen beim Rad-Club Buer auf vollen Touren. Besucher erwarten in diesem Jahr nicht nur packende Rennen. Auch abseits der Strecke gibt es eine Menge zu erleben. Höhepunkt ist vor allem das kulinarische Dorf mit deutschen und internationalen Spezialitäten.

Vom Weinstand aus der Pfalz über Flammkuchen aus Frankreich bis zur längsten Bratwursttheke Deutschlands ist alles bei der Citynacht vertreten. Der Horster Partyservice Hegemann baut eine acht Meter lange Bratwursttheke auf (Stegemannsweg). Wie im letzten Jahr wird im Start- und Ziel-Bereich eine Tribüne für 120 Besucher aufgebaut. Die Vivawest Dienstleistungen-Gruppe hat als Sponsor des Stölting Radteams alle Mitarbeiter des Konzerns eingeladen, von dieser Tribüne aus das Radrennen hautnah zu erleben. Auch die Mieter von Vivawest in Schaffrath erhalten eine Einladung mit Verzehrmarken zum Radrennen.

Nachdem im vergangenen Jahr Leif Lampater im Trikot von Vivawest nach einem tollen Rennverlauf Platz sieben erreichte, hat man ihn auch in diesem Jahr wieder verpflichtet. Der 32-jährige Schwabe ist der erfolgreichste Sechstage-Fahrer der letzten Saison. Lampater gewann unter anderem die Sixdays in Berlin und ist amtierender Deutscher Meister auf der Bahn.

Neu ist in diesem Jahr auch der Preis für den letzten Fahrer des Feldes. Der „Runde Tisch Schaffrath“ mit seinem Vorsitzenden Manfred Rose stiftet eine „Dicke Pulle“ (drei Liter Sekt) für den letzten Fahrer des Feldes. Viel Spannung und Aktion also für die Fans und Zuschauer bei der 22. Citynacht am Mittwoch vor Fronleichnam.