Kein Punkt für Top-Spin-Team

TST Buer-Mitte – TSV Marl-Hüls 3:9
Zum Saisonabschluss wollte Verbandsligist TST Buer-Mitte es noch einmal wissen. Gegen den Tabellenzweiten legten die Bueraner in den beiden Anfangsdoppeln auch gleich los wie die Feuerwehr und führten bereits jeweils mit 2:0-Sätzen. Am Ende hatte aber das klar favorisierte Gästeteam beide Male doch noch in fünf Sätzen die Nase vorn. Und auch das dritte Doppel holten sie sich im Entscheidungssatz. Damit hatten sie den Bueranern schon den Schneid abgekauft, und so wurden auch die ersten Einzel eine sichere Beute der Gäste.

Erst beim 0:5-Zwischenstand gelang dem Top-Spin-Team der erste Gegenpunkt. Da war aber eine Wende nicht mehr zu schaffen, denn dafür waren die Hülser dann doch zu stark. So fuhren die Gäste am Ende einen klaren Sieg ein, der allerdings zu hoch ausgefallen war. Die Bueraner waren nach der Niederlage zwar in der gesamten Rückrunde ohne Punktgewinn geblieben. Sie behielten schließlich aber doch den zehnten Rang und das Anrecht, weiterhin in der Verbandsliga zu spielen.