Käfferbitz erzielt sechs Tore beim 12:2 gegen Euskirchen

Felix Käfferbitz erzielt sechs Tore beim 12:2.
Felix Käfferbitz erzielt sechs Tore beim 12:2.
Foto: Funke Foto Services

Ückendorf..  Zum Abschluss der Saison nahm die U17 des FC Schalke 04 noch einmal einen kräftigen Schluck Zielwasser aus der Pulle zu sich. Sie schickte den Euskirchener TSC, den Absteiger aus der Fußball-B-Junioren-Bundesliga, mit einer 12:2-Packung auf die Heimreise. „Schön, dass die Jungs noch einmal so fleißig gebombt und das bis zum Schluss durchgezogen haben“, meinte Uwe Grauer.

Den meisten Torhunger verspürte Felix Käfferbitz, der sechsmal einnetzte (6., 22., 27., 34., 47., 68.). „Er hat sicherlich ein Klasse-Spiel gemacht, aber er profitierte auch von seinen Mitspielern, die ihm die Bälle gut auflegten“, merkte Uwe Grauer an. Mit 21 Treffern auf dem Konto zog der ehemalige Koblenzer an der Konkurrenz vorbei auf den ersten Platz in der Torschützenliste.

Die weiteren Treffer für die Königsblauen teilten sich der dreimal erfolgreiche Luke Hemmerich (40., 73., 76.), der zweimal erfolgreiche Ryoya Ito (26., 75.) sowie Maurice Stocker, der einen an ihn selbst verursachten Foulelfmeter verwandelte. Einziger Wermutstropfen für Schalke: Abdurrahman Hatap sah wegen Foulspiels die Rote Karte (70.). Für den Gast traf zweimal Tim Kukelka (70. per Foulelfmeter), 78.).