Justin Dzikus gewinnt die Bronzemedaille

Oberhausen..  Über zwei Tage liefen die Judo-Wettbewerbe bei den Ruhr Games im CentrO Oberhausen. Am ersten Tag standen die Einzelkämpfe der nominierten Athleten auf dem Programm. Gekämpft wurde in zwei großen Zelten vor dem Einkaufszentrum. Bei weit über gefühlten 40 Grad in den Zelten lag ein langer Tag vor den Judokas.

In der Klasse bis 52 Kilogramm gewann Ilayda Boruk vom Judo-Club Banzai zwei Kämpfe, verlor aber auch wieder zwei, so dass am Ende der siebte Platz herauskam. Das gleiches Endergebnis erzielte auch Anna Staack (-63kg). Milena Kusch verlor ihre beiden Kämpfe sofort und schied damit aus.

Justin Dzikus trat in der Klasse über 81 Kilogramm an. In der Vorrunde holte er sich zwei Siege. Beim Kampf um den Einzug ins Finale unterlag er nach vier Minuten Kampfzeit mit einem Yuko. Im kleinen Finale bekam er seinen Gegner aus der ersten Runde wieder. In dieser gewann Justin Dzikus, da Axel Hoppe nach vier Strafen disqualifiziert wurde. Im Kampf um Platz drei sollte es nun ganz anders laufen. Durch eine kleine Wurftechnik ging es runter auf den Boden und hier holte sich Justin nach 1:40 Minuten die Bronzemedaille bei den Ruhr Games in der offenen Klasse.