Junior Caicara unterschreibt bis 2018

Gelsenkirchen..  Der nächste Neuzugang ist schon auf Schalke: Am Mittwoch posierte Junior Caicara, brasilianischer Außenverteidiger des bulgarischen Erstligisten Ludogorets Razgad, bereits gut gelaunt im königsblauen Trikot auf einem Balkon der Schalker Geschäftsstelle. Der 26-Jährige trug das Trikot mit seinem Namen und der Rückennummer drei: Nur einen Tag nach dem Mainzer Johannes Geis wird auch Junior Caicara ein Knappe.

Der Transfer hatte sich, wie die WAZ berichtete, bereits abgezeichnet: Caicara kann für eine festgeschriebene Ablösesumme von fünf Millionen Euro wechseln. Der Brasilianer soll die Probleme auf der rechten Abwehrseite beheben, wo Schalke seit Jahren keine echte Alternative zu dem häufig verletzten Atsuto Uchida besitzt. Mit dem Spieler war sich Schalke bereits seit längerem einig, nun hat auch dessen Klub dem Deal zugestimmt. Caicara erhält auf Schalke einen Vertrag über drei Jahre bis zum 30. Juni 2018.

Mit den Verpflichtungen von Geis und Caicara ist Manager Horst Heldt ein bemerkenswerter Doppelschlag auf dem Transfermarkt gelungen. Geis hatte bereits erklärt, warum er sich bei so vielen Angeboten für Schalke entschieden hatte: „Der Trainer hat viel mit mir gesprochen, lang mit mir gesprochen, auch der Manager Horst Heldt. Er und Andre Breitenreiter haben das gut gemacht. Sie haben mich überzeugt“.