HSG Gelsenkirchen steht vor Aufstieg in die Landesliga

Ückendorf..  Mit großen Schritten eilen die Handballerinnen der HSG Gelsenkirchen dem Aufstieg in die Landesliga entgegen. Sie gewannen ihr Heimspiel gegen den Waltroper HV mit 26:10 und benötigen aus den letzten beiden Saisonspielen nach der Osterpause nur noch einen Sieg.

Die HSG benötigte einige Minuten, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Bis zum 8:5 ließen sich die Gäste nicht abschütteln. Dann allerdings kam der HSG-Express ins Rollen. Mit einem 7:0-Lauf setzen sich die HSG-Damen bereits vor der Pause ab. Auch im zweiten Durchgang änderte sich an den Kräfteverhältnissen auf dem Spielfeld wenig. Lediglich vier Gegentore in 30 Minuten sprechen da eine eindeutige Sprache. „Die Abwehr ist und bleibt unser Prunkstück. Wenn wir da gut stehen, ist das schon fast die halbe Miete“, sagte Trainer Helmut Preuß.