Horst 08 verschläft die erste Halbzeit

TSG Sprockhövel – Horst 085:1
Den Rückenwind, den die Horster nach ihrem ersten Punktgewinn (3:3 gegen SuS Stadtlohn) in dieser Saison erhalten hatten, konnten sie nicht in die Partie bei der TSG Sprockhövel mitnehmen. Das abgeschlagene Schlusslicht verlor dort deutlich mit 1:5. Nach einer halben Stunde war im Grunde alles gelaufen. Der Tabellenneunte führte nach Toren in der 3., 10., 12. und 23. Minute bereits mit 4:1. Samet Kökcam konnte zwischenzeitlich auf 1:3 verkürzen (14.). „Wir haben die erste Halbzeit komplett verschlafen“, meinte der neue Horster Trainer Christian Atzl. „Die Jungs haben absolut kein Selbstvertrauen, aber woher sollen sie das auch haben.“ Die zweite Halbzeit verlief recht ausgeglichen, was in erster Linie daran lag, dass die Sprockhöveler einen Gang zurückschalteten und nicht mehr als nötig taten. Es reichte immerhin noch zu einem weiteren Treffer in der 52. Minute. „Aufgrund der ersten Halbzeit geht das Ergebnis voll in Ordnung“, fand Christian Atzl.