Horst 08 steht kompakt und lässt wenig zu

Horst..  Hinten kompakt stehen und wenige bis gar keine Tormöglichkeiten des Gegners zulassen - so lautete die Vorgabe von Trainer Jörg Krempicki vom Fußball-Westfalenligisten SV Horst 08 vor dem Testspiel gegen SW Wattenscheid 08. Seine Schützlinge hielten sich daran. Sie gewannen gegen den eine Klasse tiefer spielenden Gast mit 4:1 (2:0). Das einzige Gegentor zum zwischenzeitlichen 2:1 resultierte aus einem von Jose Luis Rodriguez Castillo verursachten Foulelfmeter (45.).

„Aus dem Spiel heraus haben wir den Wattenscheidern keine einzige Tormöglichkeit gestattet“, stellte Jörg Krempicki fest. Und da er auch ansonsten mit dem Stand der Vorbereitung recht zufrieden ist, fiel es ihm nicht schwer, den Spielern zwei freie Tage zu gönnen - nur unterbrochen von einem Brunch am Sonntagvormittag beim Hauptsponsor.

Nicht nur der Wattenscheider Treffer, auch das 1:0 für die Horster fiel durch einen Foulelfmeter. Tobias Krause wurde gelegt, Naim Ajeti verwandelte sicher (26.). Zehn Minuten vor der Pause erhöhte Daniel Schmitz auf 2:0 für den Gastgeber, dem man nicht anmerkte, dass er vier Stunden vor dem Anstoß seine sechste Trainingseinheit der zurückliegenden Woche absolviert hatte.

Nach dem Anschlusstor rückte Pierre Nowitzki die Verhältnisse mit einem 25-Meter-Schuss unter die Latte wieder ins rechte Licht (65.). Für den 4:1-Endstand sorgte Murat Berberoglu mit einem Abstauber sechs Minuten vor Schluss. Den nächsten Test absolvieren die Null-Achter am kommenden Sonntag um 14.30 Uhr gegen den SC Hassel.