Guter Test für den SC Hassel beim 1:1 gegen Rot-Weiss Essen

Hassel..  Als die Sonne am späten Donnerstagabend doch noch herauskam, füllte sich die Sportanlage Lüttinghof nach und nach. Der SC Hassel empfing den zwei Klassen höher kickenden Regionalligisten Rot-Weiss Essen zu einem Testspiel. Für die Essener hatte dieses Spiel eine besondere Bedeutung, schließlich stand Trainer Jürgen Lucas zum ersten Mal an der Seitenlinie. RWE hatte Cheftrainer Marc Fascher unter der Woche beurlaubt, U19-Trainer Lucas hat nun mindestens bis Saisonende das Kommando.

Dass die Hasseler zwei Ligen tiefer um Punkte spielen, konnte man aber kaum feststellen. Der Sportclub war beim 1:1 gleichwertig. Mindestens gleichwertig.

Zwar war auf dem Rasen am Lüttinghof an Kombinationsfußball nicht zu denken, doch die Hasseler standen vor allem in der Defensive gut. Kurz vor der Pause gerieten sie aber dennoch in Rückstand. Benjamin Baier ließ erst Markus Poloczek stehen, dann reichte eine Körpertäuschung, um Maik Habitz und Alexander Schlüter ins Leere laufen zu lassen. Auch Keeper Cedric Drobe sah anschließend nicht gut aus. Bitter: Drobe verletzte sich bei dieser Aktion, blieb im Rasen hängen. „Der Platz geht gar nicht. Hast du mal im Mittelkreis gestanden?“, sagte RWE-Abwehrchef Philipp Zeiger zu Mitspieler Sven Kreyer auf dem Weg zur Kabine.

Nach der Pause wechselten sowohl Jürgen Lucas als auch Hassels Trainer Thomas Falkowski häufig. Doch ein Leistungsabfall war nicht festzustellen. Der SC Hassel glich durch Tim Helwig, der ein sehr gutes Spiel machte, nach einer Stunde aus. Marvin Schulz hatte die Vorlage gegeben. Und hätte Marvin Schulz anschließend nur eine seiner beiden guten Chancen genutzt, hätte Hassel diesen interessanten Test sogar gewonnen.