Genug Kohle

Betreff: Fan-Proteste. Die Fans kann man sehr gut verstehen. Leistung (Eintritt zum Spiel) erbracht, aber keine Gegenleistung; viel Krampf, aber kein Kampf

und kein bedingungsloser Einsatz.

Abgesehen vom kämpferischen Einsatz muss man aber feststellen, dass Anspruch und Wirklichkeit

bei S04 sehr, sehr weit auseinander liegen. Für die Qualität der Mannschaft, inklusive Trainer, ist Horst Heldt verantwortlich. Jedes Thekengespräch der S04-Fans beinhaltet: Jens Keller ist top. Papa ausgeliehen - und für 8 Millionen einen durchschnittlichen Abwehrspieler aus England geholt. Dann: Verpflichtungen von Spielern mit maximal Landesliga-Niveau – Aogo, Kirchhoff, Neustädter, Höger.
Acht Millionen für Huntelaar, es gibt einen Felix Platte. Das Husarenstück von Herrn Heldt: statt Boateng und Sam nur abzumahnen und weiter am Trainingsbetrieb teilnehmen zu lassen, um dann noch eine entsprechende Ablöse zu erzielen - nein! Aber S04 hat ja genug Kohle! In jedem anderen Unternehmen in der freien Wirtschaft wäre dieser Manager fristlos entlassen worden (...)