FC Schalke 04 setzt Serie auch im Pokal fort

Kreispokal am Donnerstag, 19.02.,2015 in Gelsenkirchen FC Schalke 04 - HSG Vest Recklinghausen Im Bild Schalke 15 Foto: Joachim Kleine-Büning/FUNKE Foto Services
Kreispokal am Donnerstag, 19.02.,2015 in Gelsenkirchen FC Schalke 04 - HSG Vest Recklinghausen Im Bild Schalke 15 Foto: Joachim Kleine-Büning/FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen..  Die Handballer des FC Schalke 04 stehen im Halbfinale. Das Team von Trainer Ralf Anischewski baute am Donnerstagabend seine Erfolgsserie auf 117 Tage ohne Niederlage und zwölf Pflichtspielsiege in Serie aus. Die Königsblauen kegelten die klassenhöhere HSG Vest Recklinghausen mit 36:30 (18:16) aus dem Kreispokal.

„Ich kann meiner Mannschaft nur ein Riesenkompliment aussprechen. Das war eine erwachsene Vorstellung“, erklärte Ralf Anischewski im Anschluss an den souveränen Sieg gegen den Verbandsligisten. Schalkes Trainer hatte mit Blick auf seine Ausfallliste nicht unbedingt mit dem Weiterkommen gerechnet. Neben Marijo Samija, Philipp Krabusch, Rafael Anischewski und Matthias Bober musste er kurzfristig auch auf Torhüter Fabian Sinkovec verzichten. Ab der 20. Spielminute fiel dann auch noch Jens Rosenbaum mit einer Sprunggelenksverletzung aus.

Dennoch hatte Schalke den Gegner über die komplette Spielzeit im Griff. Die Königsblauen wurden aus einer sicher stehenden Abwehr immer wieder über die zweite Welle gefährlich. Trotz der dünnen Personaldecke (acht Spieler plus ein Torhüter) hielt Schalke das Tempo auch nach dem Seitenwechsel hoch und kam verdient zu einem unerwartet klaren 36:30-Erfolg.

Schalke: Zok; Linke (7), Kolev (15/5), Rosenbaum (1), Beyer (1), Möller (1), Heming (6), Mackowiak (2), Hentschel (3), Goldyn, Singh Toor.