Entscheidung naht beim TC Buer

Buer..  Zwei Tage noch, dann ist das nächste Großereignis beim Tennis-Club Buer auch schon wieder Geschichte. Am Freitag enden auf der Anlage nahe Schloss Berge die Offenen Stadtmeisterschaften. Gestern und auch heute stehen Halbfinalspiele an der Gysenbergstraße auf dem Programm, der Freitag ist der große Tag der Endspiele.

Am heutigen Donnerstag treffen im Halbfinale der Damen-A-Konkurrenz um 16 Uhr Daniela Löchter, die topgesetzte Gelsenkirchenerin, die zur Zeit für den TC Deuten aufschlägt, und Hanna Lehmann (LK 7) vom Hertener TC aufeinander, die am Dienstag Melanie Suchhardt (LK 2) in einem knapp dreistündigen Spiel ausschalten konnte. Um 18.30 Uhr kommt es zum zweiten Halbfinale zwischen Karina Geeven (LK 2), gebürtige Gelsenkirchenerin, die für den Dortmunder TK spielt, und der an Position zwei gesetzten Janina Kummetz (LK 1) vom TC Eintracht Dortmund. Es könnte also wieder ein Finale geben zwischen Karina Geeven und Daniela Löchter, die sich bereits 2012 im Endspiel der Stadtmeisterschaften gegenübergestanden hatten.

Um 19 Uhr sind einige Partien angesetzt im Herrendoppel, dem meist schnellsten Spiel im Tennis. Dort treffen die topgesetzten Marc Göge / Marc Schimmel (beide TC Eintracht Dortmund) auf eines der drei Doppel des Gelsenkirchener TK, Marcel Rosmanek/Daniel Nix. Zudem spielen gleichzeitig Malte Kupfer/Matthias Nowienski. Auch treten noch die Bueraner Westfalenligaspieler Michael Grübener, Karsten Jockenhöfer und Jörg Neubauer an, um vielleicht den Sprung in die Endspiele im Doppel bzw. im Einzel der Altersklasse 40 zu schaffen.