Ende April geht es weiter

Gelsenkirchen..  Die Halbfinalspiele um den Kreispokal sollen an unterschiedlichen Tagen stattfinden, auch damit sie nicht in Konkurrenz zueinander stehen. „Wie erhoffen uns dadurch mehr Zuschauer auf beiden Plätzen“, sagt Pokalspielleiter Gerd Eschenröder. Der SC Hassel wird den BV Rentfort am 30. April empfangen, Viktoria Resse hat am 5. Mai den Oberligisten SV Zweckel zu Gast.

Für die vier verbliebenen Mannschaften geht es nicht allein um die Kreipokal-Trophäe, sondern auch um die Teilnahme am Westfalenpokal 2015/16, für den sich nur der Kreispokalsieger automatisch qualifiziert. Die Gelsenkirchener Beteiligung am Westfalenpokal könnte in der neuen Saison übrigens ziemlich üppig ausfallen. Denn neben dem Kreispokalsieger werden auch die Meister der Bezirks-, Landes- und Westfalenligen ein Startrecht erhalten. YEG Hassel und Viktoria Resse winkt also auch über diesen Weg eine Teilnahme am Westfalenpokal. Beide Mannschaften führen ihre Ligen aktuell mit jeweils neun Punkten Vorsprung an.