Eintracht nah dran am Sieg gegen Erle 08

BV Rentfort - SC Schaffrath4:1
Gäste-Trainer Franco Busu war nicht gut auf die Schiedsrichterin zu sprechen. „Wir sind verpfiffen worden“, meinte er. Steine des Anstoßes waren ein nicht anerkannter Treffer von Robin Kapteina, die Gelb-Rote Karte für Manuel Stricker (62.), insgesamt sechs Gelbe Karten für sein Team sowie das aus seiner Sicht aus Abseitsposition erzielte dritte Tor für den BV Rentfort. Für den SCS traf Manuel Stricker zum zwischenzeitlichen 1:2 (39.). Die Gegentore fielen in der 6., 33., 79. und 86. Minute.


SC Hassel II - Middelich-Resse1:0
Gäste-Trainer Karl Englich genoss die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Nur das Ergebnis störte ihn. „Die Niederlage hätte nicht sein müssen“, meinte er. „Wir haben gut gekämpft, aber uns wieder einmal nicht belohnt.“ Das Tor des Tages erzielte Marcel Winkler (76.).


Vikt. Resse II - YEG Hassel II4:3
Viel dramatischer hätte es zum Einstand von Viktorias neuem Trainer Recep Bostanci kaum zugehen können. „Ich bin glücklich über diesen Sieg“, teilte er nach dem 4:3 gegen seinen ehemaligen Klub mit. „Die Mannschaft hat nie aufgesteckt, obwohl sie mit 0:1 und mit 1:2 im Rückstand lag.“ Zum Matchwinner wurde Dennis Furgoll, der dreimal für den Gastgeber traf (40., 82., 90.). Außerdem war Michael Soesser erfolgreich (78.). Für das Schlusslicht aus Hassel netzten Sinan Güney (10.) und Sahin Dogan (52., 86.) ein.


Erler SV 08 - Eintracht Erle2:2
Der Spitzenreiter stand kurz vor der ersten Niederlage. Erst in der Nachspielzeit glich Chris Hegemann mit dem Hinterkopf nach einem Freistoß zum 2:2 aus. Nach Toren von Sven Bödiger (30.) und Domenico Di Bari (46.) lag die Eintracht im Derby sogar schon mit 2:0 vorne. Aber wieder einmal stellte der ESV 08 seine läuferischen Qualitäten und seinen Willen dagegen. Durch den Abschlusstreffer von Chris Sallatzkat schöpfte der Gastgeber neuen Mut (76.). „Die Eintracht hat uns alles abverlangt“, lobte 08-Trainer Rüdiger Kürschners. In seinem letzten Spiel vor einem halbjährigen Australien-Aufenthalt scheiterte Arne Hackmann mit einem Handelfmeter an Gäste-Torwart Maciej Zengerski (37.). Tuncay Keskinkilic vom ESV08 sah die Rote Karte (75.).


Spvgg Erle 19 - Horst 08 II3:1
08-Trainer Thorsten Hildebrand reiste nur mit elf Spielern zum Spiel um den zweiten Platz an. Zum Schluss waren seine Horster auf dem Ascheplatz nur noch zu neunt. Halil Kilicalp sah die Rote Karte (28.), und Fabio Rapisardi musste verletzt raus (61.). Nach Toren von Martin Masnitza (25.), Pascal Becker (45.) und Nils Thomczik (70.) gewannen die 19er verdient. Trainer-Sohn Leon Hildebrand erzielte den Horster Ehrentreffer (35.).


Beckhausen 05 - Zweckel II1:2
Die Beckhausener boten eine ansprechende Leistung, blieben aber erneut ohne Lohn. „Die Niederlage ist hart. Ein Unentschieden wäre das gerechtere Ergebnis gewesen“, fand Team-Manager André Mislak. Der Gast aus Gladbeck traf in der 36. und 58. Minute. Philip Kniza glich zwischenzeitlich zum 1:1 aus (45.).