Eine Niederlage hat Lask nicht eingeplant

Bulmke-Hüllen..  Seit dem vergangenen Wochenende ist die CSG Bulmke wieder Tabellenführer der Basketball-Oberliga. Die Bulmker gewannen zum Rückrundenauftakt beim TV Löhne-Bahnhof mit 98:90.

Drei Niederlagen haben die Bulmker bisher auf dem Konto. Wenn es nach Trainer Ingo Lask geht, soll in dieser Saison keine weitere Niederlage hinzukommen, heißt: zehn weitere Siege sollen folgen. „Wir wollen eine Siegesserie starten. Mit dem Erfolg in Löhne haben wir angefangen“, sagt Ingo Lask.

Am Sonntag genießen die Bulmker Herren zum ersten Mal in diesem Jahr Heimrecht. Um 16 Uhr sind die Hertener Löwen II zu Gast in der Halle am Wildenbruchplatz. In der Hinrunde gewann die CSG Bulmke knapp mit 80:76. „Das Hinspiel konnten wir nach einer starken Schlussphase für uns entscheiden. Mal schauen, ob wir es diesmal ein wenig entspannter gestalten können“, sagt Ingo Lask. Die Hertener werden im Derby bei den Bulmkern wohl mit ihrer besten Besetzung antreten. Als Tabellenzehnter mit nur vier Siegen auf der Habenseite stecken sie noch mitten im Kampf um den Klassenerhalt.

Bei der CSG Bulmke wird auf jeden Fall Max Bräuning nach seiner Wadenverletzung wieder dabei sein. Dafür wird Andreas Ruff wegen einer Schulterverletzung gegen die Hertener Löwen fehlen. Hinter den Einsätzen von Fabian Horstmann und Florian Stamen stehen noch Fragezeichen.