Eine besondere Ehre für die Horster

Löberitz..  Bei den traditionellen Löberitzer Schach-Tagen hatte das Team des SV Horst-Emscher das Nachsehen. In Sachsen-Anhalt stand aber nicht allein der sportliche Vergleich im Fokus.

Die Schach-Tage in dem kleinen Dorf Löberitz östlich von Halle zeichnen sich durch anspruchsvolle Senioren-Turniere und erfrischende und spannende Kinder- und Jugendturniere aus. Die Freundschaft der Horster zu diesem in Deutschland einzigartigen Schachverein, der 1871 gegründet wurde, besteht seit vielen Jahren.

Eine große Ehre wurde dem „Herzen“ des geschichtsreichen Schachvereins, Konrad Reiß, zum diesjährigen Jubiläum der Schachtage zuteil, die zum 30. Mal ausgetragen wurden. Denn Dana Reizniece-Ozola, Schachgroßmeisterin und Wirtschaftsministerin Lettlands war ebenfalls vor Ort. „Die Löberitzer Schachtage mit ihrem ideologischen Vater Konrad Reiß gehören zu den besonderen Momenten, auf die wir zurückschauen, die wir in die Zukunftsplanung einbeziehen und an denen wir das gute Gefühl genießen, das Schach Teil unseres Lebens ist“, sagte sie.

Teilnehmer wie die Horster Schachfreunde haben dieses von Dana Reizniece-Ozola beschriebene Gefühl, auch wenn sie gegen die Spieler aus Sachsen-Anhalt in diesem Jahr oft das Nachsehen hatten. Der letzte Horster Titelgewinn in Löberitz gegen Sachsen-Anhalt liegt mittlerweile 21 Jahre zurück.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE