Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Basketball

Dritter Sieg in Folge: SC Hassel gewinnt 82:74 gegen UBC Münster III

12.11.2012 | 16:16 Uhr
Funktionen
Dritter Sieg in Folge: SC Hassel gewinnt 82:74 gegen UBC Münster III

Hassel. SC Hassel -
UBC Münster III 82:74 (42:36)

Viertel: 27:25, 15:11, 14:18, 26:20.

Punkte: Witt (21), Spiekermann (17), Terboven (11), Niemann (10), Geier (7), Allgäuer (6), Pothmann (6), Müller (4).

Die Oberliga-Basketballer des SC Hassel befinden sich weiter im Aufwind. Gegen den UBC Münster III gelang ihnen mit dem 82:74 der dritte Sieg in Folge. Offensiv begannen die Hasseler gut mit 27 Punkten im ersten Viertel. Doch die Münsteraner hatten eine gute Quote von außen und kamen auf 25 Punkte. Bis zur Pause bauten die Gastgeber ihre Führung gegen die mit nur sechs Spielern angereisten Gäste auf sechs Punkte aus. Im dritten Viertel leisteten sich die Hasseler aber zu viele Ballverluste, so dass die Münsteraner kurz vor Ende des Abschnitts zum 54:54-Ausgleich kamen. Zwar zog Hassel auch durch drei Dreier von Kapitän Marcel Witt im letzten Viertel wieder davon, in der 39. Minute aber stand es wieder nur 76:74. Danach aber konzentrierten sich die Gastgeber noch einmal und ließen nicht mehr viel zu. „Das war keine gute Leistung. Gegen eine Mannschaft mit sechs Spielern muss man deutlicher gewinnen“, sagte Marcel Witt. „Uns fehlt einfach die Konstanz.“

TSVE Bielefeld -
CSG Bulmke 94:54 (46:28)

Viertel: 24:16, 22:12, 21:12, 27:14.

Punkte: Bräuning (20), Alt (10), Bräuer (7), Kanczik (6), Brall (4), Rudka (4), Kubisch (3).

Bereits ihre vierte Niederlage im sechsten Saisonspiel kassierte die CSG Bulmke, und die fiel mit 54:94 beim Regionalliga-Absteiger TSVE Bielefeld auch noch recht deutlich aus. Mit nur acht Spielern traten die Bulmker die Reise nach Ostwestfalen an. Nach dem ersten Viertel lagen sie schon mit acht Punkten zurück. Im zweiten Viertel brachte eine fragwürdige Schiedsrichterentscheidung die Bulmker endgültig auf die Verliererstraße. So vergrößerte sich der Rückstand auf 18 Punkte zur Halbzeit. Nach der Pause spielten die Bulmker wieder engagiert und munter mit, kamen allerdings nicht mehr näher als 16 Punkte heran. Die beiden letzten Viertel entschieden die Hausherren deutlich für sich. „Wir haben gegen eine gute, aber nicht unschlagbare Mannschaft gespielt“, sagte Bulmkes Trainer Ingo Lask. „Aber so bleibt am Ende festzuhalten: 150 Kilometer hin, Klatsche abgeholt und 150 Kilometer wieder zurück.“

Stefan Andres

Kommentare
Aus dem Ressort
Gelsenkirchen zieht magisch an
Trabrennen
Der Traberstandort Gelsenkirchen gehört seit jeher zu den Topadressen. Ein derartiges Interesse wie bei der aktuellen Starterangabe für die...
SB Horst nach der Hinrunde Spitzenreiter
Poolbillard
Der Billard-Club Schwarz-Blau Horst strebt im Poolbillard dem Aufstieg in die Oberliga entgegen. Die erste Mannschaft gewann auch das siebte...
Ückendorfer Herren 30 steigen ungeschlagen auf
Tennis
Ein lautes Yes schallte durch die Tennishalle, als Thomas Daniel mit einem Aufschlagwinner für den entscheidenden Punkt sorgte. Zusammen mit Thomas...
Der Erler SV 08 spielt den Alleinunterhalter
Fußball
Das Team von Trainer Rüdiger Kürschners beherrscht die Staffel 1 der Kreisliga A nach Belieben. 15 Siege und ein Unentschieden nach der ersten...
Das winterliche Transferkarussell dreht sich langsam bei S04
Transfers
Matija Nastasic ist in der Winterpause der bislang einzige Neue auf Schalke. Schalkes Manager Horst Heldt ist kein großer Freund von Wintertransfers.
Fotos und Videos
Westfalenliga
Bildgalerie
Derby
article
7286011
Dritter Sieg in Folge: SC Hassel gewinnt 82:74 gegen UBC Münster III
Dritter Sieg in Folge: SC Hassel gewinnt 82:74 gegen UBC Münster III
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/gelsenkirchen-und-buer/dritter-sieg-in-folge-sc-hassel-gewinnt-82-74-gegen-ubc-muenster-iii-id7286011.html
2012-11-12 16:16
Gelsenkirchen und Buer