Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Basketball

Dritter Sieg in Folge: SC Hassel gewinnt 82:74 gegen UBC Münster III

12.11.2012 | 16:16 Uhr
Dritter Sieg in Folge: SC Hassel gewinnt 82:74 gegen UBC Münster III

Hassel. SC Hassel -
UBC Münster III 82:74 (42:36)

Viertel: 27:25, 15:11, 14:18, 26:20.

Punkte: Witt (21), Spiekermann (17), Terboven (11), Niemann (10), Geier (7), Allgäuer (6), Pothmann (6), Müller (4).

Die Oberliga-Basketballer des SC Hassel befinden sich weiter im Aufwind. Gegen den UBC Münster III gelang ihnen mit dem 82:74 der dritte Sieg in Folge. Offensiv begannen die Hasseler gut mit 27 Punkten im ersten Viertel. Doch die Münsteraner hatten eine gute Quote von außen und kamen auf 25 Punkte. Bis zur Pause bauten die Gastgeber ihre Führung gegen die mit nur sechs Spielern angereisten Gäste auf sechs Punkte aus. Im dritten Viertel leisteten sich die Hasseler aber zu viele Ballverluste, so dass die Münsteraner kurz vor Ende des Abschnitts zum 54:54-Ausgleich kamen. Zwar zog Hassel auch durch drei Dreier von Kapitän Marcel Witt im letzten Viertel wieder davon, in der 39. Minute aber stand es wieder nur 76:74. Danach aber konzentrierten sich die Gastgeber noch einmal und ließen nicht mehr viel zu. „Das war keine gute Leistung. Gegen eine Mannschaft mit sechs Spielern muss man deutlicher gewinnen“, sagte Marcel Witt. „Uns fehlt einfach die Konstanz.“

TSVE Bielefeld -
CSG Bulmke 94:54 (46:28)

Viertel: 24:16, 22:12, 21:12, 27:14.

Punkte: Bräuning (20), Alt (10), Bräuer (7), Kanczik (6), Brall (4), Rudka (4), Kubisch (3).

Bereits ihre vierte Niederlage im sechsten Saisonspiel kassierte die CSG Bulmke, und die fiel mit 54:94 beim Regionalliga-Absteiger TSVE Bielefeld auch noch recht deutlich aus. Mit nur acht Spielern traten die Bulmker die Reise nach Ostwestfalen an. Nach dem ersten Viertel lagen sie schon mit acht Punkten zurück. Im zweiten Viertel brachte eine fragwürdige Schiedsrichterentscheidung die Bulmker endgültig auf die Verliererstraße. So vergrößerte sich der Rückstand auf 18 Punkte zur Halbzeit. Nach der Pause spielten die Bulmker wieder engagiert und munter mit, kamen allerdings nicht mehr näher als 16 Punkte heran. Die beiden letzten Viertel entschieden die Hausherren deutlich für sich. „Wir haben gegen eine gute, aber nicht unschlagbare Mannschaft gespielt“, sagte Bulmkes Trainer Ingo Lask. „Aber so bleibt am Ende festzuhalten: 150 Kilometer hin, Klatsche abgeholt und 150 Kilometer wieder zurück.“

Stefan Andres



Kommentare
Aus dem Ressort
Wie Schalkes neues System funktioniert
Das neue System
Der FC Schalke 04 hat beim 3:2 gegen den VfL Wolfsburg anders als bisher gespielt: 3-5-2 beim Spiel nach vorne und mit einer Fünferkette verteidigt, wenn der Gegner angegriffen hat. Einige Spieler haben davon ganz besonders profitiert.
Der Pokaltraum des SC Hassel ist geplatzt – 1:3 in Olpe
Fußball Westfalenpokal
Aus der Traum. Der SC Hassel hat sich in der dritten Runde aus dem Westfalenpokal verabschiedet. Am Samstag gab es in Olpe ein 1:3. „Am Ende muss man sagen, dass es eine verdiente Niederlage war“, erklärte Hassels Trainer Thomas Falkowski.
Schalke 04 unterliegt bei den Elephants Grevenbroich
Basketball
Der Gegner hatte das Spitzenspiel der 1. Regionalliga schon im Vorfeld mit einer ganzen Tirade an Verbalattacken zur Zirkusvorstellung gemacht. Eine Unsportlichkeit, die unbestraft blieb: Die Grevenbroicher Elefanten ließen sich als Stars des Abends feiern, dem FC Schalke 04 blieb nur die Rolle des...
Die Enttarnung des Außenseiters
Kommentar
Die Geldsäcke aus dem Ruhrgebiet gegen mittellose Rheinländer, Söldnertruppe gegen Friedenscorps: Was sich wie ein schlechter Scherz anhört, meinten die Elephants Grevenbroich vor dem Duell mit dem FC Schalke 04 tatsächlich ernst.
Hemmerich köpft Schalkes U17 gegen Düsseldorf zum Sieg
U17-Bundesliga
Nach dem Torrausch beim 5:2 in Bochum reichte der U17 des FC Schalke 04 an diesem Samstag im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf ein einziger Treffer, um drei weitere Punkte zu holen. „Man muss zugeben, dass dieser Sieg aufgrund der zweiten Halbzeit ein bisschen glücklich war“, bekannte Schalkes...
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
S04 unterliegt Elefanten
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Stadien der CL-Teilnehmer
Bildgalerie
Champions League
Schalke-Choreos
Bildgalerie
Schalke-Fans
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise