Das aktuelle Wetter NRW 0°C
Gelsenkirchen und Buer

Dreimal Rot in hitziger Schlussphase

01.10.2007 | 00:00 Uhr
Funktionen

Conradi ärgert sich über den Schiedsrichter TuS Heven SG Eintracht 2:1 Tore: 0:1 Dominik Winschewski (53.), 1:1 (60.), 2:1 (81., Foulelfmeter).SG Eintracht: Kubu, Hau, Zepanski, Hassan (82. Puzig), Cam (70. Just), Yalata (82. Jablonski), Camp, Ibno-Salah,

FUSSBALL LANDESLIGA 3 Diesen Sonntag wird Eintrachts Trainer Frank Conradi so schnell nicht vergessen. Seine Mannschaft kassierte bei TuS Heven nicht nur eine vermeidbare 1:2 (0:0)-Niederlage, sondern außerdem noch drei Rote Karten. In der Schlussphase traf es Uwe Camp (85., wegen Beleidigung des Schiedsrichters), Marcel Just (88., wegen einer Notbremse) und Matondo Mbunga (90., wegen Foulspiels).

"Ich bin stinksauer", äußerte sich Frank Conradi. Sein Unmut richtete sich vor allem gegen den Schiedsrichter. "Er zeigte eine desolate Leistung", meinte der SGE-Coach. "Und nach jeder Entscheidung gegen uns hat er sich kaputt gelacht. Da fehlte mir der Respekt." Aus der Sicht von Frank Conradi waren beide Gegentore nicht regelkonform. "Der Ausgleich fiel aus einer Abseitsposition, und dem 2:1 ging ein hohes Bein von Uwe Camp voraus, das im Strafraum nicht mit Elfmeter, sondern mit einem indirekten Freistoß geahndet werden muss."

In der aufgehitzten Schlussphase verloren einige Gäste-Spieler ihre Nerven. "Die Platzverweise für Uwe Camp und Matondo Mbunga waren berechtigt. So undiszipliniert dürfen diese erfahrenen Spieler einfach nicht agieren", meinte Frank Conradi. Seine Mannschaft hatte sich eine Stunde lang überzeugend dargestellt und war durch einen direkten Freistoß von Dominik Winschewski verdient mit 1:0 in Führung gegangen.

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Nachwuchs-Hoffnung Max Meyer dreht auf Schalke wieder auf
Vor dem Start
Am Samstag startet Schalke mit dem Heimspiel gegen Hannover in die Rückrunde. Wir erklären, was sich in der Winterpause verändert hat.
Rathgeber hilft Schalke schon nach 67 Minuten
Fußball
Die U23 des FC Schalke 04 hat sich am Mittwoch in einem Testspiel beim Oberligisten TuS Sprockhövel mit 3:1 durchgesetzt. Beim ersten Erfolg 2015...
Schalke zittert sich ins Halbfinale
Basketball
Das Team von Coach Raphael Wilder gewinnt zwar verdient, aber nur überraschend knapp mit 100:95 beim SC Bayer 05 Uerdingen im Viertelfinale des...
Erfolgreicher Start ins Jahr
Judo
Gleich zehn Judoka des Judo-Clubs Banzai haben sich in Horst für die Bezirksmeisterschaft Anfang Februar in Münster qualifiziert. Bei der...
SB Horst nach der Hinrunde Spitzenreiter
Poolbillard
Der Billard-Club Schwarz-Blau Horst strebt im Poolbillard dem Aufstieg in die Oberliga entgegen. Die erste Mannschaft gewann auch das siebte...
Fotos und Videos
Westfalenliga
Bildgalerie
Derby
article
1897722
Dreimal Rot in hitziger Schlussphase
Dreimal Rot in hitziger Schlussphase
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/gelsenkirchen-und-buer/dreimal-rot-in-hitziger-schlussphase-id1897722.html
2007-10-01 00:00
Gelsenkirchen und Buer