Drei Wochen der Wahrheit

Jörg Krempicki setzt im Mittelfeld auf den zuletzt stark aufspielenden Serkan Köse (r.).
Jörg Krempicki setzt im Mittelfeld auf den zuletzt stark aufspielenden Serkan Köse (r.).
Foto: Martin Möller

Horst.. Die „leichten“ Spiele gegen die Spitzenteams der Westfalenliga liegen hinter dem SV Horst 08. Gegen den SC Hassel (3:0), der DSC Wanne-Eickel (2:1) und der TSV Marl-Hüls (3:2) wurden neun der zwölf Rückrunden-Punkte eingesammelt. Jetzt aber wird es richtig ernst. Die Horster müssen sich nun mit den direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt messen. So auch am Sonntag im Heimspiel (15 Uhr) gegen die um zwei Punkte besser platzierte SpVg. Holzwickede (12.). Dann folgen die Partien gegen den Hombrucher SV (15.) und den TuS Heven (14.).

„Wir neigen ja dazu, einen Vorteil leichtfertig aus der Hand zu geben“, sagt Jörg Krempicki mit Blick auf die vielen Punkte, die sein Team in dieser Saison durch Unkonzentriertheiten auf den Sportplätzen zwischen Wanne-Eickel und Witten liegen ließ. Deshalb fordert der Trainer des SV Horst 08 für die entscheidenden Wochen der Saison: „Wir dürfen nach den überraschenden Siegen gegen die Schwergewichte jetzt keine zehn Prozent weniger abliefern.“

An Motivation für die kommenden Spiele gegen direkte Tabellennachbarn sollte es den Horstern nicht mangeln. Schließlich hat sich das Team durch konstant gute Leistungen aus dem Tabellenkeller gekämpft und kann nun auch endlich einige Platzierungen gut machen. Mit einem Sieg gegen die SpVg. Holzwickede könnte der Aufsteiger schon auf den zwölften Platz klettern, mit Schützenhilfe der DJK TuS Hordel, die am Sonntag gegen den Kirchhörder SC antritt, wäre sogar Platz elf drin. Mit Rechenaufgaben will sich Jörg Krempicki aber nicht aufhalten. Horsts Trainer sagt: „Wir wissen schon genau, worum es geht. Das muss ich niemandem erklären.“ Dennoch merkte Krempicki seiner Mannschaft das Spiel beim TSV Marl-Hüls an. In den Trainingseinheiten am Dienstag und Mittwoch fehlte ein wenig die nötige Ernsthaftigkeit. „Ich musste am Donnerstag einen Knüppel dazwischen hauen. Wir sind jetzt auf Holwickede gut vorbereitet“, so Krempicki.

Taktisch wird der SV Horst 08 leicht verändert ins Spiel gehen. Krempicki denkt über eine offensivere Ausrichtung nach. Den Platz von Marco Quattroventi, der sich in Marl einen Muskelfaserriss zuzog, wird wohl der zuletzt überzeugend spielende Serkan Köse einnehmen.