DJK TuS verlässt die Abstiegsplätze

Herne..  Ein 2:2 beim BV Herne-Süd reichte dem DJK TuS Rotthausen, um erstmals in dieser Saison die Abstiegsplätze in der Staffel 10 der Fußball-Bezirksliga zu verlassen. „Mit diesem Ergebnis beim Tabellensechsten können wir sehr zufrieden sein“, meinte Co-Trainer Dave Hendann, womit er absolut Recht hatte, vor allem dann, wenn er noch einmal die ersten zehn Minuten unter die Lupe nimmt.

In der Anfangsphase steckten die Gäste aus Rotthausen in einer Tiefschlafphase, was das Herner Team von Trainer Jürgen Meier gnadenlos ausnutzte. Nach Toren in der 5. Minute durch Chris Eitner und in der 7. Minute durch Johannes Zenzen und lagen die Süder mit 2:0 vorne. Die DJK TuS bekam in der ersten Hälfte keinen Zugriff auf das Spiel und kam lediglich zu einem wegen Abseits nicht anerkannten Treffer von Patrick Willam.

Nach der Pause zeigten die Gäste ein anderes Gesicht. „Das war phantastisch, wie wir zurückgekommen sind“, lobte Dave Hendann. „Wille und Moral stimmten.“ Die DJK TuS spielte ein Pressing über den gesamten Platz und belohnte sich. Marcel Bartodziej stellte mit seinem Treffer nach einem Zuspiel von Christian Czedzak den Anschluss her (50.), und Tobias Klein glich acht Minuten vor Schluss mit einem an Adam Targonski verursachten Foulelfmeter zum 2:2 aus. „Ein gerechter Spielausgang“, fand Dave Hendann. „Die erste Halbzeit gehörte den Hernern, die zweite uns. Mit ein bisschen mehr Glück hätten wir die Partie sogar komplett drehen können.“