DJK TuS Rotthausen setzt in der Rückrunde auf drei Ehemalige

Adam Targonski (links) wird in der Rückrunde wieder für die DJK TuS Rotthausen auflaufen.
Adam Targonski (links) wird in der Rückrunde wieder für die DJK TuS Rotthausen auflaufen.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die DJK TuS Rotthausen hat drei Spieler reaktiviert, um den Abstieg aus der Fußball-Bezirksliga noch zu verhindern. Adam Targonski, Hüseyin Canigia und Tobias Klein werden künftig wieder das Trikot des Tabellenvorletzten der Staffel 10 tragen. Externe Zugänge gibt es im Stadtsüden nicht.

Rotthausen..  Die DJK TuS Rotthausen hat drei Spieler reaktiviert, um den Abstieg aus der Fußball-Bezirksliga noch zu verhindern. Adam Targonski, Hüseyin Canigia und Tobias Klein werden künftig wieder das Trikot des Tabellenvorletzten der Staffel 10 tragen. Externe Zugänge gibt es im Stadtsüden nicht. Nicht mehr zum Kader von Trainer Thomas Kania gehört hingegen Ersatz-Torwart Dennis Paul, der sich dem SV Hessler 06 angeschlossen hat.

Trotz der personellen Veränderungen ist Abteilungsleiter Bernd Minnebusch skeptisch, was den Klassenerhalt angeht. „Das wird auf jeden Fall schwierig, weil der Abstand zum rettenden Ufer bereits recht groß ist“, sagt er. „Aber unmöglich ist er nicht. Vieles ist abhängig davon, wie wir in die Rückrunde starten.“

Die Staffel 10 setzt die Saison bereits ab dem 22. Februar fort. Die Rotthauser liegen sieben Punkte hinter dem rettenden fünftletzten Tabellenplatz und haben zum Jahresauftakt den Tabellenelften Polizei SV Bochum zu Gast. Anstoß ist um 14.30 Uhr.