Die Saison ist noch nicht vorbei

Reiserücktritts-Versicherungen und Stornokosten: Eigentlich wollten sich die Fußballer von Viktoria Resse nach abgeschlossener Bezirksliga-Saison als Meister Richtung Süden verabschieden. Das Team von Trainer Frank Conradi hatte die Tabelle lange Zeit und mit einem Vorsprung von bis zu zwölf Punkten angeführt. Doch im Schluss-Spurt ging den Schwarz-Gelben die Luft aus. Mit fatalen Folgen für das Freizeitprogramm. Denn für die Kicker aus dem Stadt-Osten fällt Mallorca flach. Der Vizemeister muss in die Relegation.

Ein Nachspiel wird die Saison auch für die beiden A-Kreisligisten Westfalia 04 und Genclerbirligi Resse haben. Ihnen blieb am Sonntag das Lachen über den finalen Ausrutscher von Spitzenreiter Blau Weiß Gelsenkirchen regelrecht im Halse stecken. Beide überholten ihren Konkurrenten zwar, müssen jetzt aber ebenfalls nachsitzen. Weil beide Vereine mit 71 Punkten an der Spitze stehen und das Torverhältnis erst ab der Bezirksliga den Ausschlag über die Platzierung geben kann, muss ein Entscheidungsspiel über die Meisterschaftsfrage entscheiden. Der Sieger darf sich dann über eine bis zu zwei Runden dauernde Aufstiegsrelegation freuen.

Extratraining anstatt Strandbräune: Fußball kann wirklich ungerecht sein.