Die Jugend soll’s richten

Horst..  Vor dem Spiel beim FC Brünninghausen plagen den SV Horst 08 akute Personalsorgen. Dennoch glaubt Trainer Jörg Krempicki an die Möglichkeit, beim Tabellenfünften weitere Punkte einfahren zu können (15 Uhr, Stadion am Hombruchsfeld).

„Wir haben trotz der vielen Ausfälle wirklich gut trainiert“, sagt Jörg Krempicki. Der Trainer des SV Horst 08 wird sich für das Gastspiel in Brünninghausen trotzdem einiges einfallen lassen müssen, weil mit Leon Beer (Urlaub), Robin Hermans (Flitterwochen), Gero Krempicki (10. Gelbe Karte), Naim Ayeti (Grippe) und dem verletzten Marco Quattroventi wichtige Spieler ausfallen. „Ich werde drei Jungs aus der A-Jugend mitnehmen“, sagt Krempicki und ergänzt: „Wenn wir Brünninghausens Florian Gondrum in den Griff bekommen, ist vielleicht was möglich.“ Der Angreifer steht mit 21 Treffern an zweiter Stelle der Torjägerliste. Gleich drei Tore erzielte er im Hinspiel, das Horst 1:4 verlor.