Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Schwimmen

Die große Hoffnung heißt Annalena Felker

23.05.2012 | 18:02 Uhr

Schalke. Anders als bei den Deutschen Meisterschaften vor zwei Wochen in Berlin geht es für die Schwimmerinnen und Schwimmer der Startgemeinschaft Gelsenkirchen diesmal nicht nur darum, dabei zu sein, sondern um Medaillen. Die ganz große Hoffnung bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, die am Donnerstag in Magdeburg beginnen und bis Pfingstsonntag dauern werden, ist Annalena Felker.

Auf die 13-Jährige wartet ein anstrengendes Programm – mit dem ersten Ziel, den Titel über 200 Meter Brust bei den Mädchen des Jahrgangs 1998 zu verteidigen. „Sie wird aber auch versuchen, auf den Strecken über 100 Meter Brust, 100 und 200 Meter Schmetterling zu glänzen“, sagt SG-Sprecher Thorsten Nickel. Im vergangenen Jahr hatte Annalena Felker über 100 Meter Brust die Silber-Medaille gewonnen.

Maria Schindler startet dreimal

Der jüngste SG-Schwimmer in Magdeburg, Luca Kuehn, ist für die Jahrgangsmeisterschaften noch zu jung. So wird der 13-Jährige (Jahrgang 1999) im Schwimm-Mehrkampf antreten. „Dieses Jahr ist Brust dran“, sagt Thorsten Nickel. So wird Luca Kuehn über seine Paradestrecken – 100 und 200 Meter Brust – sowie 50 Meter Brustbeine und 200 und 400 Meter Lagen ins Wasser gehen.

Maria Schindler (Jahrgang 1999) hat sich auf drei Lagen für die Titelkämpfe qualifiziert: 100 und 200 Meter Rücken sowie 400m Freistil. Indes wird Jamie Gerwan (ebenfalls Jahrgang 1999) über 200 Meter Schmetterling und Freistil an den Start gehen, während der 16-jährige A-Kader-Schwimmer Peter Olinewitsch (Jahrgang 1996) über 100 und 200 Meter Rücken auf Medaillen-Jagd gehen wird. Jeweils einmal starten Isabell Wimmer (Jahrgang 1999, 200 Meter Schmetterling) und Stefan Wittenbrink (Jahrgang 1998, 400 Meter Freistil).

Andree Hagel

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Was Schalkes Talentschmied Norbert Elgert zu denken gibt
Nachwuchsarbeit
Schalkes U19-Chefcoach Norbert Elgert muss immer mehr Spieler vorzeitig zu den Profis abstellen. Dies schwächt seine eigene Mannschaft. Eine Analyse.
SSV/FCA macht ohne Greine weiter
Fußball
Fast neun Jahre lang hatte Mark Greine sportlich das Sagen bei der ersten Mannschaft des SSV/FCA Rotthausen. Seit dieser Woche hat er es nicht mehr....
Rot-Weiss Essen stellt sich am Lüttinghof vor
Fußball
Der SC Hassel empfängt am Donnerstagabend um 18.15 Uhr einen Gegner zum Testspiel, der in der Regionalliga um Punkte spielt. Rein sportlich sind das...
Zwei neue Aikido-Schwarzgurte beim TCG
Aikido
Die Aikido-Abteilung des TC Gelsenkirchen 1874 hat zwei neue Dan-Träger in ihren Reihen. Marcus Behrendt und Sven Gutt präsentierten in Frankfurt/Main...
Rainer Katteluhn neuer NRW-Präsident
Karate
Rainer Katteluhn wurde in der Sportschule Wedau zum Präsidenten des Karate-Dachverbandes Nordrhein-Westfalen (KDNW) gewählt. Damit steht er nun an der...
Fotos und Videos
Gelsenkirchen ehrt die besten Sportler
Bildgalerie
Sportlerehrung
Dritter Titel für Schalke 04
Bildgalerie
Fotostrecke
Schalke verliert gegen Leverkusen
Bildgalerie
Bundesliga
RWE schlägt Schalke 2 mit 1:0
Bildgalerie
Regionalliga
article
6687889
Die große Hoffnung heißt Annalena Felker
Die große Hoffnung heißt Annalena Felker
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/gelsenkirchen-und-buer/die-grosse-hoffnung-heisst-annalena-felker-id6687889.html
2012-05-23 18:02
Gelsenkirchen und Buer