Dicke Packung für SSV/FCA

Rotthausen..  In dieser Verfassung wird der SSV/FCA Rotthausen in der der Staffel 10 der Fußball-Bezirksliga weiter runter gereicht. Im Spiel um Platz fünf kassierten die personell arg gebeutelten Blau-Gelben an diesem Sonntag gegen den SC Post Altenbochum eine 1:5-Heimschlappe. „Die Altenbochumer haben verdient gewonnen, vielleicht um zwei Tore zu hoch“, meinte Norbert Willig, der Sportliche Leiter des Gastgebers. „Unseren Spielern aus der zweiten Reihe, die anstelle der Ausfälle in die Bresche springen mussten, kann man keinen Vorwurf machen. Sie haben ihr Bestes gegeben.“

Drei der fünf Gäste-Treffer gingen auf das Konto von Ivo Kleinschwärzer (51., 61., 90.), darunter auch das 3:0 durch einen von Daniel Stankowiak verursachten Foulelfmeter. Zudem waren Robin Stetzka (1.) und Jens Wesholowski (44.) für die läuferisch starken Bochumer erfolgreich. Den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:4 (72.) erzielte mit Maiko Jabusch ein Spieler aus der zweiten Mannschaft.

Norbert Willig richtete den Blick nach der Schlappe sofort wieder nach vorne: „Abhaken und jetzt auf das Derby gegen DJK TuS konzentrieren. Ich hoffe zwar, dass unser Nachbar die Klasse halten kann, aber die nötigen Punkte hierzu müssen sie ja nicht gegen uns holen.“