Den Anschluss an die Spitze wahren

Nach dem Sieg in Iserlohn soll ein TCG-Erfolg gegen Hattingen folgen.
Nach dem Sieg in Iserlohn soll ein TCG-Erfolg gegen Hattingen folgen.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Volleyballerinnen des TC Gelsenkirchen starteten am vergangenen Wochenende erfolgreich in die Rückrunde der Verbandsliga-Saison. Bei den Iserlohn Panthers gewannen sie glatt mit 3:0. An diesem Samstag soll nun der nächste Sieg folgen.

Gelsenkirchen..  Die Volleyballerinnen des TC Gelsenkirchen starteten am vergangenen Wochenende erfolgreich in die Rückrunde der Verbandsliga-Saison. Bei den Iserlohn Panthers gewannen sie glatt mit 3:0. An diesem Samstag soll nun der nächste Sieg folgen.

In der Sporthalle der Grundschule an der Georgstraße empfangen die Schützlinge von Trainer Gerd Hemforth am Samstag um 15 Uhr den Tabellensiebten TuS Hattingen zum Duell. Die Hattinger Frauen kamen ebenfalls gut in das neue Jahr und besiegten den Tabellenfünften TV Hörde mit 3:2. Und daher wird auch ein spannendes Spiel erwartet.

In der Hinrunde gewann der TCG nur knapp mit 3:2. „Hattingen ist nicht zu unterschätzen“, sagt auch Trainer Gerd Hemforth, der unter der Woche weiter am Schwung gearbeitet hat, um die Punkte in Gelsenkirchen zu behalten und den Anschluss an die Spitze zu wahren.