Dagmar Müller holt in Lippetal den NRW-Titel

Lippetal..  Mit dem Straßenlauf über 10 Kilometer fand am Wochenende die Premiere der neuen NRW-Meisterschaft statt. Einen Überraschungserfolg erzielte dabei Dagmar Müller von SuS Schalke 96. Sie gewann ihre Altersklasse W55 in 45:30 Minuten.

Schnellste Schalkerin war Tanja Janßen mit 41:38 Minuten. Trotzdem musste sie in der stark besetzten Altersklasse W45 mit dem siebten Platz Vorlieb nehmen. Besser platzieren konnte sich ihre Schwester Simone Schleu als Vierte der W40 (42:38). Einen fünften Platz erreichte Sybille Möllensiep in der ebenfalls sehr stark vertretenen W50 (44:14). Jutta Bido hatte wegen der Mannschaftswertung für die W45 gemeldet. Ihre Zeit von 42:32 Minuten bedeutete dort für die 53-jährige Platz neun. Ihr Einsatz wurde aber dafür mit dem Titelgewinn in der Mannschaft W40/45 belohnt. Ein Superrennen lief Wolfgang Thamm. Er belegte den vierten Platz (M65/42:20).

Auch bei anderen Wettkämpfen waren die 96er Athleten unterwegs. In der Vorbereitung auf die NRW-Meisterschaft hatte Dagmar Müller bereits ihre gute Form unter Beweis gestellt, als sie beim Wickeder Ruhrauenlauf über 10 km in der exakt gleichen Zeit von 45:30 Minuten als viertschnellste Frau insgesamt die W55 klar gewann. Roland Segers belegte Rang sieben (M50/44:58). Simone Schleu gewann den AWO-Lauf in Dortmund über 5 km in 20:55 Minuten. Neuzugang Oxana Bely belegte am Samstag in einem Bahnrennen in Dülmen über 5000 Meter Platz vier (21:59,70). Die längste Strecke von allen 96ern lief Dirk Dannowski beim Halbmarathon in Münster am Sonntag. Er belegte mit 1:37,13 Stunden Platz sechs der M50.