Dämpfer für die TCG-Frauen

Sarah Plura und die TCG-Frauen unterlagen dem TV Hörde.
Sarah Plura und die TCG-Frauen unterlagen dem TV Hörde.
Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Die Verbandsliga-Volleyballerinnen des TC Gelsenkirchen haben im Kampf um den Aufstieg in die Oberliga einen Dämpfer erhalten. Das Team mit Sarah Plura (Bild) verlor gegen den Tabellenfünften TV Hörde mit 1:3 (25:17, 25:27, 19:25, 12:25), bleibt aber Tabellenzweiter.

Die Verbandsliga-Volleyballerinnen des TC Gelsenkirchen haben im Kampf um den Aufstieg in die Oberliga einen Dämpfer erhalten. Das Team mit Sarah Plura (Bild) verlor gegen den Tabellenfünften TV Hörde mit 1:3 (25:17, 25:27, 19:25, 12:25), bleibt aber Tabellenzweiter. Zwar fehlten dem TCG zwei Spielerinnen, Trainer Gerd Hemforth sagte aber: „Trotzdem steht eine schlagkräftige Mannschaft auf dem Feld.“ Im ersten Satz zeigten die Damen ein sehr gutes Spiel. Die unter der Woche trainierten Dinge wurden mit Elan in die Tat umgesetzt. Nach dem gewonnenen ersten Satz brach die Leistung allerdings ein. Der zweite Durchgang brachte ein Kopf-an-Kopf-Rennen, der allerdings das glücklichere Ende für die Gäste hatte. Davon erholte sich der TCG nicht und verlor auch die nächsten beiden Sätze. Hemforth: „Mehr solcher Patzer können wir uns nicht leisten, wollen wir im oberen Bereich der Tabelle mitspielen.“ Foto: THomas Schmidtke