CSG Bulmke überzeugt beim BSV Wulfen

Ingo Lask sah ein starkes Spiel seiner Mannschaft.
Ingo Lask sah ein starkes Spiel seiner Mannschaft.
Foto: WAZ

Bulmke.. Die Basketballer der CSG Bulmke sind zwei Wochen vor dem Start ihrer Saison in der 2. Regionalliga schon gut in Form. Am Donnerstag unterlag der Oberliga-Meister beim Erst-Regionalligisten BSV Wulfen nur knapp mit 57:62.

Bulmkes Trainer Ingo Lask hatte abgesehen von den ersten Spielminuten nicht viel zu Meckern. Sein Team zeigte beim klassenhöheren Team in Dorsten eine mehr als respektable Leistung. „Wir hatten extreme Probleme, ins Spiel zu finden. Vielleicht lag das auch ein wenig am Respekt vor dem starken Gegner. Ich weiß es nicht. Zumindest haben wir sieben Minuten für den ersten Feldkorb benötigt“, so Lask. Das Eis war nach dem Treffer von Christoph Schmüdderich aber schnell gebrochen. Überzeugen konnten die Gelsenkirchener vor allem mit einer starken Defensivleistung, die den BSV Wulfen nur selten zu leichten Würfen kommen ließ. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem Wulfen zur Halbzeit nur knapp mit 27:25 führte. Bulmke blieb seiner Linie auch nach dem Seitenwechsel treu. Lask gab insgesamt elf Spielern Einsatzzeit. „Dass alle auch punkten konnten, freut mich natürlich“, so Lask. Die knappe Niederlage durfte er als Achtungserfolg feiern.

Das erste Pflichtspiel der Saison steht für die Gelsenkirchener am kommenden Dienstag auf dem Programm. Dann muss die CSG in der ersten Runde des WBV-Pokals beim Kreisligisten TG Heiden antreten (19.30 Uhr, Mehrzweckhalle Heiden).