CSG Bulmke ohne Chance

Wulfen..  Die Basketballer der CSG Bulmke waren in der 2. Regionalliga zu Gast beim BSV Wulfen, dem ehemaligen Team ihres Trainers Berthold Ulrich. Trotzdem dachten die Wulfener nicht im Traum an ein Gastgeschenk und gewannen deutlich mit 91:59.

Bulmke trat ohne Florian Stamen, Jonas Völker, Patrick Polen und Luca Guagliardi an, dennoch sollte nach den beiden jüngsten Niederlagen endlich wieder ein Sieg her. Bis zum Ende des ersten Viertels hielten die ersatzgeschwächten Bulmker auch gut mit und hielten das zunächst ausgeglichene Spiel bei einem Punktestand von 19:20. Doch bis zur Halbzeit lagen die Gäste dann bereits mit 32:42 zurück.

Trotz einer intensiven Pausen-Ansprache von Trainer Berthold Ulrich leistete sich die CSG im dritten Viertel einige Ballverluste, das Rebound-Verhalten war schwach, die Wulfener erhöhten ihre Treffer-Quote, und so führten die Gastgeber vor dem letzten Viertel 66:43. Die Vorentscheidung.

Trainer Ulrich meinte nach dem Spiel: „Wir haben in der Offensive zu schnell den Abschluss gesucht, dadurch fand nur selten ein Zusammenspiel statt. Wulfen hat zudem seine beste Saisonleistung gezeigt.“

CSG Bulmke: Terboven (22), Szafranski (13), Depta (10), Piechotta (7), Schmüdderich (5), Heit (2), Wittenberg, Lange, Budde, Kolberg