Choupo-Motings fataler Fehlschuss in München

München.. In der 19. Minute legte Eric Maxim Choupo-Moting den Ball auf den Elfmeterpunkt. Schalkes bester Torschütze hatte im Spiel beim FC Bayern das 1:0 auf dem Fuß. In Überzahl wäre das die halbe Miete gewesen. „Er ist normalerweise ein sehr guter Elfmeterschütze“, seufzte Trainer Roberto Di Matteo nach dem Spiel. Denn „Choupos“ lahmer Rechtsschuss kullerte in die Arme von Bayern-Torwart Manuel Neuer. „Geht der Elfer rein“, analysierte Benedikt Höwedes, „hätten wir aus einer komfortableren Situation verteidigen können.“ So stand es am Ende 1:1 zwischen FCB und S04.

Manager Horst Heldt sprach es klar an: „Manuel Neuer ist ein herausragender Torhüter, aber der Ball war einfach schwach geschossen.“ Einen besonderen Rüffel für den Fehlschützen gab es von Heldt aber nicht: „Natürlich kriegt er jetzt keinen drüber. Man muss erst einmal die Verantwortung übernehmen und zum Elfmeterpunkt hingehen. Er hat viele Elfmeter gut reingemacht, jetzt hat er eben nicht gut geschossen.“

Choupo-Moting erklärte seinen Schuss nach dem Spiel ganz nüchtern: „Ich wollte Neuer verladen, das hat leider nicht ganz geklappt. Ich war mir relativ sicher, dass er in die andere Ecke springt. Ich hätte besser und härter schießen müssen.“

Drei Elfmeter hatte „Choupo“ vorher für die Schalker geschossen – und alle drei verwandelt. Er traf in den Heimspielen gegen Frankfurt (zum 1:2 beim 2:2) und Lissabon (zum 4:3-Siegtreffer) sowie im Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach (zum 1:2-Anschlusstor, am Ende stand es 1:4). „Leider war das mein erster verschossener Elfmeter“, sagte der Stürmer, ergänzte aber kämpferisch: „Weiter geht’s.“

Und wenn Schalke am Freitagabend (20.30 Uhr) im Rückspiel gegen Mönchengladbach wieder einen Elfmeter zugesprochen bekommt? „Dann trete ich wieder an. Es ist nicht so, dass ich jetzt nicht mehr schießen möchte“, sagte Choupo-Moting. Gut möglich, dass Di Matteo seinen besten Torschützen wieder einteilt. Denn die beiden anderen Stamm-Elfmeterschützen Klaas-Jan Huntelaar (Sperre) und Jefferson Farfan (verletzt) fehlen noch ein paar Wochen.